Süddeutsche Zeitung, 18.05.2019

In der Süddeutschen Zeitung schreibt Steve Przybilla über die Nachverdichtung der Frankfurter Platensiedlung: „Altes Dach weg, zwei Geschosse drauf: Die Platensiedlung in Frankfurt ist eines der größten Nachverdichtungsprojekte Deutschlands.“ Zum Beitrag

Stern, 16.05.2019

In der Titelgeschichte „Sorglos Wohnen“ sucht das Wochenmagazin Stern nach Wegen aus der Wohnungskrise. Neben anderen Projekten begleitet es Stefan Forster in die Frankfurter Platensiedlung sowie in die eigens errichtete Feldfabrik für modulares Bauen. Am Kiosk oder als E-Paper

Wohnen für Alle: Bautenkatalog

Der Bautenkatalog zum Preis „Wohnen für Alle“ präsentiert 130 Wohngebäude, die sich dem bezahlbaren Wohnen verpflichtet haben. SFA sind darin mit zwei Projekten vertreten: Dem Schwarzwaldblock und der Wohnanlage Riedberg 04 (DOM publishers, ISBN 978-3869227221). Mehr erfahren

PDF

Ausstellung Deutscher Ziegelpreis 2019 – 10.05.–21.05.2019

Am Donnerstag (09.05.) wird die Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2019 an der Frankfurt University of Applied Sciences um 18.15 Uhr im Hörsaal 1 am Fachbereich Architektur, Nibelungenplatz 1, eröffnet. Zu sehen sind auch die SFA-Projekte Oskar Residence und Französische Allee. Poster ansehen

Tagesthemen, 23.04.2019

In einem Bericht befasst sich die ARD-Sendung Tagesthemen mit dem Umbau der Frankfurter Platensiedlung: „In Frankfurt wird mit einem neuen Konzept der Wohnungsmangel bekämpft: Auf bestehenden Bauten werden zusätzliche, vorproduzierte Wohnungsmodule gestapelt.“ Zur Sendung

The Architecture of Together and Apart

Anlässlich des lettischen Beitrags zur 16. Architekturbiennale in Venedig versammelt die Publikation „Together and Apart“ (original: „Kopā un atsevišķi“) Wohnungs- und Siedlungsbauten in Lettland und der ehemaligen Sowjetunion – darunter der Umbau der Plattenbauzeile Haus 07 in Leinefelde.

PDF

Stadt und Ziegel, 04/2019

Weg von Einweg- und Jahrmarktarchitektur: In einem Statement für das Magazin „Stadt und Ziegel“ schreibt Stefan Forster über Fehlentwicklungen in Architektur und Stadtplanung und fordert engagierte Architekten, die sich in die öffentlichen Angelegenheiten einmischen.

PDF

FAZ, Leserbrief, 06.04.2019

In einem Leserbrief an die Frankfurter Allgemeine Zeitung (abgedruckt am 6. April 2019) kritisiert Stefan Forster die Kriterien des Architekturpreises „Wohnen für alle: Neues Frankfurt 2018“: „Ein Wohnungsbau im Substandard, der als innovativ verkauft werden soll.“ Das ganze Statement hier lesen

BauNetz, 08.04.2019

Unter dem Titel „Rotes Wohnen“ berichtet das Architekturportal BauNetz über die Fertigstellung des Wohnhauses Schloßstraße in Frankfurt: „Das Spiel mit traditionellen und modernen Elementen ruft Erinnerungen an typologische Architekturentwürfe Aldo Rossis wach.“ Zum Beitrag

DAM Preis für Architektur 2020 – Schloßstraße nominiert

Der DAM Preis für Architektur zählt zu den renommiertesten Architekturpreisen in Deutschland. Zu den hundert nominierten Bauten auf der Longlist hat eine Jury unter Federführung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt das Wohnhaus Schloßstraße in Frankfurt gewählt. Zur Webseite des DAM-Preises

ZDF, 06.04.2019

In den deutschen Städten steigen die Mieten dramatisch. Fast zwei Millionen günstige Wohnungen fehlen. Die Reportagesendung „plan b“ zeigt den Umbau der Frankfurter Platensiedlung, in der fast 700 neue Wohnungen nach Plänen von SFA entstehen. In der Mediathek bis zum 06.04.2020 ansehen

arte, 05.04.2019

Die arte-Sendereihe „Re:“ begleitet Stefan Forster in die Frankfurter Platensiedlung, eines der größten Umbauprojekte für bezahlbaren Wohnraum in Deutschland – Jeweils ab Minute 0:00, 14:00 und 24:00. Zum Nachsehen in der Mediathek bis 03.07.2019. Zum Video

Architekturzeitung.com, 05.04.2019

„Städtebaulich sorgsam integriert verfügt der Neubau über 57 moderne Wohneinheiten. Acht Vier-Zimmer-Wohnungen, 25 Zwei-Zimmer-Wohnungen und 24 Drei-Zimmer-Wohnungen ergeben eine Gesamtwohnfläche von rund 4 800 Quadratmetern.“ Zum Beitrag von Architekturzeitung.com

Offenbach-Post, 04.04.2019

Die Offenbach-Post berichtet über den Entwurf von Stefan Forster Architekten für den Schlossplatz in Hanau. Gemeinsam mit der Baugesellschaft Hanau und dem Projektentwickler Terramag ist ein gemischt genutztes Ensemble mit 60 Wohnungen, Gastronomie und einer Tanzschule geplant. Zum Beitrag

Stefan Forster bei Tagung „Identität der Architektur“ – Am 24./25.01. in Aachen

Die 3. Aachener Tagung zum Thema Identität der Architektur befasst sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt „Funktion“ als Einflussgröße bei Entwurf und Bau von Architektur und Stadt. Mit einem Beitrag von Stefan Forster über das Philosophicum in Frankfurt. Zum Programm der RWTH Aachen

 

„Große Häuser, kleine Häuser“ – 17.01.–17.02.2019 in Frankfurt

In einer aktuellen Ausstellung präsentiert das Deutsche Architekturmuseum (DAM) 38 Projekte, die 2018 vom BDA-Hessen ausgezeichnet wurden – etwa mit der Martin-Elsaesser-Plakette wie das SFA-Projekt Philosophicum. Der begleitende Katalog ist in der Ausstellung erhältlich. Mehr erfahren

Die Wohnungswirtschaft, 01/2019

Ausführlich berichtet das Fachmagazin DW – Die Wohnungswirtschaft über das SFA-Projekt Französische Allee in Hanau: „Städtebaulich sorgsam integriert verfügt der Neubau über 57 moderne Wohneinheiten“. PDF-Auszug mit freundlicher Genehmigung der DW-Redaktion.

PDF

Frankfurter Rundschau, 18.12.2018

In der FR berichtet Christoph Manus vom „Stapelfest“ zur Aufstockung der Platensiedlung: „Die ABG Frankfurt schafft mit vorproduzierten Holzmodulen 380 neue Wohnungen. Sie werden in einer Feldfabrik zusammengebaut und dann nur noch aufgesetzt und montiert.“ Zum Beitrag

FAZ, 17.12.2018

Über die Aufstockung der Platensiedlung in Frankfurt-Ginnheim berichtet Rainer Schulze in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „In dieser Wohnkiste ist schon alles drin: Steckdosen, Leitungen, Toilette, Dusche, Fenster und Laminat.“ Zum Beitrag

Bauhaus, No. 10/2018

In der aktuellen Ausgabe von Bauhaus – Zeitschrift der Stiftung Bauhaus Dessau befasst sich der Architekturhistoriker Alexander Davidson mit unterschiedlichen Interpretationen von architektonischen Standards am Beispiel der Sanierung des Philosophicums durch SFA. Hier bestellen

BauNetz, 30.11.2018

Unter der Überschrift „Parzellen-Teamwork“ diskutiert das Architekturportal BauNetz den ersten Bauabschnitt des Gemeinschaftsprojekts Schwedler Carré. Im Auftrag von Max Baum Immobilien realisieren Karl Dudler, Ortner & Ortner Baukunst und SFA ein neues Quartier im Frankfurter Ostend. Zur Meldung

FAZ, 20.11.2018

Vom Stadtwerk zum Schwedler Carré: In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung berichtet Rainer Schulze über die Geschichte des neuen Wohnquartiers im Frankfurter Ostend und zitiert Stefan Forster: „Wir wollten der Monotonie und Langeweile vieler Neubaugebiete bewusst entgegen wirken“. Zum Projekt

Ausgezeichneter Stahlbau 2018

Dieser Bildband dokumentiert die besten Beiträge aus drei renommierten Stahlbau-Wettbewerben des Vereins bauforumstahl. Die Bandbreite reicht vom Brückenbau über Industriehallen bis zu Wohnbauten wie dem Philosophicum von SFA. Erschienen bei Callwey (978-3-7667-2361-1). Mehr erfahren

Welt, 10.11.2018

Im Interview mit Welt-Redakteurin Britta Nagel äußert sich Stefan Forster zum aktuellen Hype um Wohnhochhäuser („zu teuer und elitär“) und kritisiert die Vergabe des Internationalen Hochhauspreises als Marketingaktion: „Ein Preis den niemand braucht“ gibt es zum Nachlesen auf Welt Online.

Stefan Forster beim ArchitekTOUR-Kongress – Am 22.11. in Duisburg

Stefan Forster ist Keynote-Speaker beim diesjährigen ArchitekTOUR-Kongress im Landschaftspark Duisburg. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Preise des Heinze Architekten-Awards verliehen, durch den Abend führt der Kabarettist und Moderator Knacki Deuser. Zum Programm