Hannover 07

Städtischer Block
  • Ort: Hannover
  • Jahr: seit 2020
  • Anzahl Wohnungen: 171
  • Geschossfläche (BGF): 21 540 m²
  • Bauherr: Dannenberg Immobilien GmbH
  • Mitarbeit: Josipa Granic, Nils Meyer, Patricia Bönisch-Ghebreindrias, Samuele Caruso, Angela Christoph, Wiebke Nolte, Alexander Trinks
  • Adresse: Heyden-Linden-Straße / Von-der-Decken–Straße / Wedelstraße, 30163 Hannover
  • Visualisierung: Dena Khan

 

Auf einer brachliegenden Industrie- und Gewerbefläche im zentral gelegenen Stadtteil Vahrenwald-List realisiert Stefan Forster Architekten 171 Wohnungen. Der Entwurf greift die für den Stadtteil charakteristische Blockrandstruktur auf und schließt unmittelbar nördlich an die bestehende Bebauung an. Die Wohnbebauung Rosenberger Höfe besteht zunächst aus zwei Bauteilen: Ein Riegelbau mit schmalen Seitenflügeln stellt im Verbund mit dem Bestand einen umlaufend geschlossenen Block her; nach Norden wird dieses Bauteil durch einen wiederum geschlossenen Block ergänzt. Zwischen beiden Teilen entsteht ein öffentlicher Durchgang, der zu beiden Seiten mit turmartigen Hochpunkten akzentuiert wird.

Die Architektur zeichnet sich durch aufwändig detaillierte Klinkerfassaden und die differenzierte Höhenentwicklung aus. Das streng gerasterte Sockelgeschoss wird in den beiden darüber liegenden Obergeschossen durch liegende Fenster und dreieckige Erker unterbrochen. Dunkel abgesetzte Lisenen setzen das Dachgeschoss gestalterisch ab. Zusammen mit dem weiten Dachüberstanden, den langen Dachgauben und umlaufenden Betonwerkstein-Gesimsen betonen sie die Horizontale und wecken Assoziationen an die Prairie Houses von Frank Lloyd Wright. Die hochwertig ausgestatteten Rosenberger Höfe bieten 122 Eigentums- sowie 49 geförderte Mietwohnungen.