Philosophicum

Das zwischen 1958 und 1960 von Ferdinand Kramer für die Frankfurter Goethe-Universität im Stil des Funktionalismus errichtete Philosophicum zählt zu den bedeutendsten Baudenkmälern der Nachkriegsmoderne in Frankfurt. Der Stahlskelettbau mit knapp 80 Metern Länge und 10,58 Metern Tiefe war mit seinem außenliegenden Tragsystem aus Doppel-T-Stützen, den vor der Fassade platzierten Treppenhäusern und dem stützenfreien, flexibel unterteilbaren Innenraum ein Pionierbau seiner Zeit. Dennoch war das Gebäude in der Öffentlichkeit und bei seinen Nutzerinnen und Nutzern gleichermaßen umstritten: Von der Straße abgewandt stand es isoliert im städtischen Raum; zudem führte die nur fünf Zentimeter starke curtain wall-Fassade zu extremen thermischen Schwankungen – so konnte es im Winter bitterkalt und im Sommer unerträglich heiß sein. 2003 wurde der einstige Sitz der philosophischen Fakultät durch den Umzug der Universität an den neuen Campus Westend aufgegeben. Es folgten mehr als zehn Jahre Leerstand, an dessen Ende der Abriss diskutiert wurde. Erst eine Projektgruppe für alternatives Wohnen brachte mit ihrem Engagement für den Erhalt die Wende – ihr Vorhaben der Umnutzung in Wohnungen scheiterte jedoch an der Finanzierung. Schließlich erwarb die RMW Wohnungsgesellschaft das Gebäude und beauftragte Stefan Forster Architekten mit der Planung für die Transformation in ein Studierendenwohnheim mit 238 Appartements, einer Kita und einem Café.

Grundgedanke des Entwurfs war neben der denkmalgerechten Sanierung und Umnutzung des Altbaus die Errichtung eines entlang der Gräfstraße verlaufenden Ergänzungsbaus, der durch die Übernahme der Bauflucht und Traufhöhe des gründerzeitlichen Blockrands eine bewusste Korrektur des Städtebaus der Nachkriegsmoderne vornimmt. Der neungeschossige Altbau überragt nun den mit Klinkern und Betonelementen zurückhaltend gestalteten Neubau um vier Geschosse und bleibt dahinter sichtbar. Beide Gebäudeteile sind durch die bestehenden Treppenhaustürme miteinander verbunden und werden über diese erschlossen. Aufgrund von massiven bauphysi­kalischen und statischen Mängeln konnte die charakteristische Rasterfassade nicht im Original erhalten werden, sondern wurde bis ins Detail sorgfältig rekonstruiert. Auch die Variation der Fensteraufteilung, die von Ferdinand Kramer abwechselnd zwei- und dreiteilig angelegt war, wurde beibehalten. So präsentiert sich die Parkseite des Philosophicums heute wieder im Zustand und der Anmutung der 1960er-Jahre – eine Qualität, die sich im Inneren mit handgemalten weißen Marmorierungen der Treppenstufen, dem Farbkonzept der Türen und den originalen Handläufen und Glasbausteinen fortsetzt.

06_sfa_frankfurtphilosophicum_lisafarkas_170317_03-3.jpg

03_sfa_frankfurtphilosophicum_lisafarkas_6466.jpgSüdseite des Neubaus (links) und des Altbaus mit außenliegender Fluchttreppe (rechts)

Neuerscheinung: „Denkmalpflege in Frankfurt“, mit Sanierung Philosophicum, Henrich, 2021

13.12.2021

Presse

Neuerscheinung: „Denkmalpflege in Frankfurt“, mit Sanierung Philosophicum, Henrich, 2021

Der fünfte Band der Publikationsreihe des städtischen Denkmalamtes, „Denkmalpflege in Frankfurt am Main“, widmet sich Sanierungs- und Restaurierungsprojekten der Jahre 2017 bis 2019. Die ausgewählten Projekte – darunter das von Stefan Forster Architekten umgebaute und erweiterte Philosophicum – sind ein Spiegelbild der vielfältigen, reichhaltigen Frankfurter Kulturlandschaft und zeigen zugleich das Spektrum an unterschiedlichen Maßnahmen, das von der Abteilung Bau-, Garten- und Kunstdenkmalpflege des Frankfurter Denkmalamtes im Laufe eines Jahres betreut wird. Die Publikation der Sanierungs- und Restaurierungsergebnisse stellt nicht nur die einzelnen Maßnahmen und Eckdaten zur Baugeschichte der Kulturdenkmale vor, sondern schildert im Einzelfall auch die Hintergründe, die im Abwägungsprozess zu den jeweiligen denkmalfachlichen Entscheidungen geführt haben.

Herausgeber: Denkmalamt der Stadt Frankfurt am Main / Stefan Timpe
1. Auflage, 2021
Broschiertes Buch
128 Seiten
ISBN: 978-3-9632-0044-1

PDF Information & Bestellung zum Projekt Philosophicum  

Projekt: Philosophicum, „Wohnen statt philosophieren“, steeldoc, 4/2021

01.12.2021

Presse

Projekt: Philosophicum, „Wohnen statt philosophieren“, steeldoc, 4/2021

„1960 entstand auf dem Frankfurter Universitätscampus das Hochhaus ‚Philosophicum‘, in dem ‚lediglich Räume für geisteswissenschaftliches Arbeiten untergebracht‘ werden, wie es in einem damaligen Brandschutzschreiben heißt. Seit 2017 beherbergt das Gebäude nun Studierendenappartements – das außen liegende Stahltragwerk, ein damaliges Novum, tut seinen Dienst auch weiterhin.“

Das Fachmagazin steeldoc, herausgegeben vom Stahlbau Zentrum Schweiz, beschäftigt sich in seiner aktuellen Ausgabe mit der Umwandlung des Philosophicum zu einem Appartementhaus für Studierende. Der Beitrag befasst sich insbesondere mit der konstruktiven Herausforderung, das außenliegende Stahltragwerk denkmalgerecht zu sanieren und zugleich energetisch an heutige Anforderungen anzupassen.

Details und Ausgabe kaufen zum Projekt

Standpunkt: Stefan Forster, „Architektur ohne Funktion ist keine Architektur“, RWTH Aachen

29.01.2020

Journal

Standpunkt: Stefan Forster, „Architektur ohne Funktion ist keine Architektur“, RWTH Aachen

Stefan Forster über die Funktion als Bedingung von Architektur am Beispiel des Frankfurter Philosophicums. Der Beitrag ist Teil der Dokumentation der „3. Aachener Tagung“ der RWTH, die sich der „Funktion“ als grundsätzliche Einflussgröße bei Entwurf und Bau von Architektur und Stadt widmet (ISBN 978-3960987376).

PDF Tagungsprogramm zum Projekt

Publikation: „Identität der Architektur – III. Funktion“ mit Beitrag von Stefan Forster, RWTH Aachen, 2020

29.01.2020

Presse

Publikation: „Identität der Architektur – III. Funktion“ mit Beitrag von Stefan Forster, RWTH Aachen, 2020

Der im Nachgang zur 3. Aachener Tagung der RWTH entstandene Band thematisiert die „Funktion“ als grundsätzliche Einflussgröße bei Entwurf und Bau von Architektur und Stadt. Mit einem Beitrag von Stefan Forster über die Funktion als Bedingung von Architektur am Beispiel des Frankfurter Philosophicums (ISBN 978-3960987376).

Beitrag von Stefan Forster hier lesen Tagungsprogramm zum Projekt

Tagung: Stefan Forster bei „Identität der Architektur“, RWTH Aachen

24.01.2019

Event

Tagung: Stefan Forster bei „Identität der Architektur“, RWTH Aachen

Die 3. Aachener Tagung zum Thema Identität der Architektur befasst sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt „Funktion“ als Einflussgröße bei Entwurf und Bau von Architektur und Stadt. Mit einem Beitrag von Stefan Forster über das Philosophicum in Frankfurt.

zum Programm zum Projekt zur Tagungsdokumentation

Ausstellung: „Große Häuser, kleine Häuser“ in Frankfurt, 17.01.–17.02.2019

17.01.2019

Event

Ausstellung: „Große Häuser, kleine Häuser“ in Frankfurt, 17.01.–17.02.2019

In einer aktuellen Ausstellung präsentiert das Deutsche Architekturmuseum (DAM) 38 Projekte, die 2018 vom BDA-Hessen ausgezeichnet wurden, darunter das mit der Martin-Elsaesser-Plakette ausgezeichnete Projekt Philosophicum. Der begleitende Katalog ist in der Ausstellung erhältlich.

zum Projekt

Artikel: Architektonische Standards beim Frankfurter Philosophicum, Bauhaus, 10/2018

06.12.2018

Presse

Artikel: Architektonische Standards beim Frankfurter Philosophicum, Bauhaus, 10/2018

In der aktuellen Ausgabe von Bauhaus – Zeitschrift der Stiftung Bauhaus Dessau befasst sich der Architekturhistoriker Alexander Davidson mit unterschiedlichen Interpretationen von architektonischen Standards am Beispiel der Sanierung des Philosophicums durch SFA.

hier bestellen zum Projekt

Neuerscheinung: „Ausgezeichneter Stahlbau 2018“ mit Projekt Philosophicum, Callwey, 2018

15.11.2018

Presse

Neuerscheinung: „Ausgezeichneter Stahlbau 2018“ mit Projekt Philosophicum, Callwey, 2018

Dieser Bildband dokumentiert die besten Beiträge aus drei renommierten Stahlbau-Wettbewerben des Vereins bauforumstahl. Die Bandbreite reicht vom Brückenbau über Industriehallen bis zu Wohnbauten wie dem Philosophicum von SFA. Erschienen bei Callwey (978-3-7667-2361-1).

mehr erfahren zum Projekt

Tagung: Stefan Forster bei Ettersburger Gespräch 2018

20.09.2018

Event

Tagung: Stefan Forster bei Ettersburger Gespräch 2018

Das Ettersburger Gespräch ist die alljährliche Tagung der Bundesstiftung Baukultur, die Baukultur in den Dialog mit Fragen der Wirtschaftlichkeit und Qualität bringen möchte. Mit einem Vortrag von Stefan Forster und Manfred Grohmann über die Umnutzung des Philosophicums.

zum Programm zum Projekt

Sammelband: „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“, Karl Krämer Stuttgart, 2018

07.05.2018

Presse

Sammelband: „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“, Karl Krämer Stuttgart, 2018

Begleitend zum Gestaltungspreis der Wüstenrot-Stiftung 2017 ist im Verlag Karl Krämer Stuttgart der Sammelband „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“ erschienen. Der Band stellt die ausgezeichneten und nominierten Bauten vor, darunter die Sanierung des Philosophicums.

PDF zum Projekt

Fachbericht: Transformation des Frankfurter Philosophicums, BDB Landesnachrichten, 1/2018

01.04.2018

Presse

Fachbericht: Transformation des Frankfurter Philosophicums, BDB Landesnachrichten, 1/2018

In einem ausführlichen Fachbericht befasst sich die Zeitschrift des BDB – Bund Deutscher Baumeister mit der Sanierung und Erweiterung des Philosophicums in Frankfurt. Das ehemalige Universitätsgebäude wurde von 2014–2017 von Stefan Forster Architekten zu einem Studierendenwohnheim transformiert.

zum Projekt

Award: „Martin-Elsaesser-Plakette 2018“ für Philosophicum

19.03.2018

Award

Award: „Martin-Elsaesser-Plakette 2018“ für Philosophicum

Für die Sanierung und Erweiterung des Philosophicums in Frankfurt erhalten Stefan Forster Architekten die renommierte Martin-Elsaesser-Plakette des Bundes Deutscher Architekten im Land Hessen. Die Preisverleihung findet am 16. März 2018 im Deutschen Architekturmuseum (DAM) statt.

zum Projekt

Projekt: Verleihung Martin-Elsaesser-Plakette für Revitalisierung Philosophicum, Frankfurter Rundschau

14.03.2018

Presse

Projekt: Verleihung Martin-Elsaesser-Plakette für Revitalisierung Philosophicum, Frankfurter Rundschau

Christoph Manus berichtet in der Frankfurter Rundschau über die Verleihung der Martin-Elsaesser-Plakette für beispielhafte Architektur („Preisgekrönte Gebäude“). Zu den insgesamt zehn Preisträgern gehören auch Stefan Forster Architekten mit dem Projekt Philosophicum.

zum Beitrag zum Projekt

Publikation: „Deutsches Architektur Jahrbuch 2018“ mit Philosophicum, DOM publishers, 2018

23.02.2018

Presse

Publikation: „Deutsches Architektur Jahrbuch 2018“ mit Philosophicum, DOM publishers, 2018

Das „Deutsche Architektur Jahrbuch 2018“, herausgegeben vom Deutschen Architekturmuseum, stellt in ausführlichen Besprechungen namhafter Autoren die Shortlist zum DAM Preis vor – u.a. befasst sich Daniel Bartetzko mit dem Umbau und des Philosophicums (DOM publishers, ISBN 3869226501).
mehr

Ausstellung: „DAM Preis 2018“, Deutsches Architekturmuseum, 27.01.–06.05.2018

27.01.2018

Event

Ausstellung: „DAM Preis 2018“, Deutsches Architekturmuseum, 27.01.–06.05.2018

Die Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt zeigt Höhepunkte des aktuellen Baugeschehens in Deutschland. Unter den 25 Projekten, die es auf die Longlist zum DAM Preis 2018 schafften, befindet sich auch das Philosophicum von Stefan Forster Architekten.

zum Projekt

Ausstellung: „Versteckte Moderne – Stahlbauten der Nachkriegsmoderne“, Hamburg, 27.11.2017–11.01.2018

27.11.2017

Event

Ausstellung: „Versteckte Moderne – Stahlbauten der Nachkriegsmoderne“, Hamburg, 27.11.2017–11.01.2018

Die Studie „Versteckte Moderne“ des bauforumstahl und der Hochschule Anhalt in Dessau widmet sich der Forschung über den Stahlbau der Nachkriegszeit. Bis zum 11.01.2018 zeigt nun eine begleitende Ausstellung im AIT Architektursalon Hamburg beispielhafte Projekte wie das Philosophicum.

zur Einladung zum Projekt

Fachbeitrag: Philosophicum in Frankfurt, „Rekonstruktion“, Bautechnik 94, 2017

23.11.2017

Presse

Fachbeitrag: Philosophicum in Frankfurt, „Rekonstruktion“, Bautechnik 94, 2017

In der Fachzeitschrift Bautechnik beschreiben vier Planer des Ingenieurbüros Bollinger Grohmann detailliert die Instandsetzung der Stahlbetonfassade und die anschließende Rekonstruktion der Curtain Wall des Philosophicums. Der bereits im Januar erschienene Beitrag ist nun erstmals auch online verfügbar.

zum Beitrag PDF zum Projekt

Glossar: „Umgestaltung eines Baudenkmals der Nachkriegsmoderne“, BauNetz Wissen

09.11.2017

Presse

Glossar: „Umgestaltung eines Baudenkmals der Nachkriegsmoderne“, BauNetz Wissen

Das Glossar Bauphysik auf dem Portal Baunetz Wissen befasst sich unter der Überschrift „Umgestaltung eines Baudenkmals der Nachkriegsmoderne“ mit dem Philosophicum. Im Fokus stehen die umfangreichen Maßnahmen in den Bereichen Wärme-, Schall- und Brandschutz.

zum Beitrag  zum Projekt

Nominierung: Philosophicum für „Wienerberger Brick Award“

08.11.2017

Award

Nominierung: Philosophicum für „Wienerberger Brick Award“

Mit dem Wienerberger Brick Award werden 2018 zum achten Mal die kreativsten Beispiele moderner innovativer Ziegelarchitektur ausgezeichnet. In diesem Jahr befindet sich das Philosophicum unter den nominierten Projekten für den internationalen Wettbewerb, der alle zwei Jahre ausgelobt wird.

zum Projekt

Nominierung: Philosophicum für „Wüstenrot-Preis 2017“

06.11.2017

Award

Nominierung: Philosophicum für „Wüstenrot-Preis 2017“

Für den Umbau und die Erweiterung des ehemaligen Frankfurter Philosophicums sind Stefan Forster Architekten für den renommierten Gestaltungspreis der Wüstenrot-Stiftung nominiert. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und erhielt in diesem Jahr 748 Einreichungen.

zum Projekt

Projekt: Philosophicum in Frankfurt, „Eingriff, klein“, Thesaurus Architektur

01.11.2017

Presse

Projekt: Philosophicum in Frankfurt, „Eingriff, klein“, Thesaurus Architektur

Der Thesaurus Architektur ist ein webgestütztes, redaktionell betreutes Forum für theoretisches Architekturwissen an der TU Braunschweig. Unter dem Schlagwort „Eingriff, klein“ behandelt Niloufar Tajeri kleinere und größere Eingriffe in den Bestand. Ein Beispiel: Das Philosophicum in Frankfurt.

zum Beitrag PDF zum Projekt

Projekt: Umbau und Erweiterung des Philosophicums, FSB Architektouren, 10/2017

09.10.2017

Presse

Projekt: Umbau und Erweiterung des Philosophicums, FSB Architektouren, 10/2017

Auf dem Online-Magazin „Architektouren“ präsentiert der Beschlägehersteller FSB den denkmalgerechten Umbau und die Erweiterung des Philosophicums in Frankfurt: „Mit dem Erweiterungsbau an der Gräfstraße setzen die Architekten einen neuen städtebaulichen Akzent“.

zum Projekt

Publikation: „Architekturführer Deutschland 2018“, DOM publishers, 2017

04.10.2017

Presse

Publikation: „Architekturführer Deutschland 2018“, DOM publishers, 2017

Bei DOM publishers ist soeben der Architekturführer Deutschland 2018 erschienen. Er präsentiert 95 für den DAM Preis für Architektur nominierte Projekte, darunter der Umbau mit Erweiterung des ehemaligen Philosophicums in Frankfurt am Main, das sich bereits auf der Shortlist befindet (ISBN 978-3869226491).

zum Preis PDF zum Projekt

Artikel: Philosophicum bei Tag des offenen Denkmals, Frankfurter Allgemeine Zeitung

08.09.2017

Presse

Artikel: Philosophicum bei Tag des offenen Denkmals, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Anlässlich des diesjährigen Tags des offenen Denkmals stellt die FAZ drei ausgewählte Projekte in Hessen vor, darunter das Philosophicum in Frankfurt („Durch Zufall gerettet“). Weiterführende Informationen gibt es auf der Seite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz zum Projekt

Projekt: Philosophicum, „Wider den Abriss“, Deutsches Architektenblatt, 8/2017

02.08.2017

Presse

Projekt: Philosophicum, „Wider den Abriss“, Deutsches Architektenblatt, 8/2017

Unter dem Titel „Wider den Abriss“ befasst sich Frank Maier-Solgk in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Architektenblatts mit der Architektur der Nachkriegsmoderne. Zu den drei beispielhaften Sanierungen zählt das Philosophicum in Frankfurt am Main.

zum Beitrag zum Projekt

Tag der Architektur: Präsentation von sechs SFA-Projekten in Frankfurt und Hanau

24.06.2017

Event

Tag der Architektur: Präsentation von sechs SFA-Projekten in Frankfurt und Hanau

Erstmals sind wir mit sechs aktuellen Projekten beim Tag der Architektur am 24./25. Juni 2017 vertreten – und bieten Führungen für die Frankfurter Projekte Philosophicum, Adickesallee, Eulengasse, Riedberg 02 und Riedberg 04 sowie für das Wohnhaus Französische Allee in Hanau an.

Philosophicum Adickesallee Eulengasse Riedberg 02 Riedberg 04 Französische Allee

Fachbeitrag: Sanierung und Erweiterung des Philosophicums, Bauforumstahl

19.06.2017

Presse

Fachbeitrag: Sanierung und Erweiterung des Philosophicums, Bauforumstahl

In einem aktuellen Beitrag befasst sich das Bauforumstahl mit der denkmalgerechten Sanierung und Erweiterung des ehemaligen Philosophicums. Der Fokus liegt hierbei auf der Wiederherstellung der prägenden Metallfassade mit ihren außenliegenden Stahl-Doppel-T-Stützen.

PDF

Shortlist: Philosophicum in engerer Wahl für „DAM Preis 2018“

31.05.2017

Award

Shortlist: Philosophicum in engerer Wahl für „DAM Preis 2018“

Das Philosophicum, Ende der 1950er-Jahre für die Frankfurter Goethe-Universität erbaut, gehört zu den Hauptwerken des Funktionalismus. Die von Stefan Forster Architekten durchgeführte denkmalgerechte Sanierung und Erweiterung wurde nun auf die Shortlist zum DAM Preis für Architektur gewählt.

zum DAM Preis zum Projekt

Projekt: „Mikroapartments im Philosophicum“, Bauwelt, 10/2017

19.05.2017

Presse

Projekt: „Mikroapartments im Philosophicum“, Bauwelt, 10/2017

„Mit Stefan Forster hat ausgerechnet ein erklärter Gegner der Nachkriegsmoderne Ferdinand Kramers Philosophicum in Frankfurt am Main umgebaut – ein Experiment, das unterm Strich sehr gut ausgegangen ist“, so Enrico Santifaller in der aktuellen Bauwelt vom 19.05.2017.

zum Beitrag PDF zum Projekt

Meldung: „Frankfurter Umbau – Wohnen im Philosophicum von Stefan Forster“, BauNetz

17.05.2017

Presse

Meldung: „Frankfurter Umbau – Wohnen im Philosophicum von Stefan Forster“, BauNetz

Auf dem Architekturportal BauNetz schreibt Jasmin Jouhar unter dem Titel „Frankfurter Umbau – Wohnen im Philosophicum von Stefan Forster“ über den Erhalt eines der prägenden Baudenkmale der Nachkriegszeit und seine Transformation zu einem Appartementhaus.

zum Beitrag zum Projekt

Nominierung: Philosophicum für „DAM Preis 2018“

13.04.2017

Award

Nominierung: Philosophicum für „DAM Preis 2018“

Der Umbau und die Erweiterung des denkmalgeschützten ehemaligen Philosophicums zu einem Studierenden-Wohnheim gehört zu den 100 nominierten Bauten auf der Longlist zum DAM Preis für Architektur 2018. Der Preis wird u.a. begleitet durch eine Webseite sowie das Deutsche Architektur Jahrbuch.

zum Projekt

Artikel: „Philosophicum in Frankfurt – Wohnen auf der Baustelle“, Frankfurter Rundschau

21.03.2017

Presse

Artikel: „Philosophicum in Frankfurt – Wohnen auf der Baustelle“, Frankfurter Rundschau

„Philosophicum in Frankfurt – Wohnen auf der Baustelle“: In der Frankfurter Rundschau schreibt Claus-Jürgen Göpfert über die Kontroverse um Miethöhe, Baukosten, Mikro- und Studenten-Appartements und die Rolle des Denkmalschutzes.

zum Beitrag

Artikel: Neue Fassade für Philosophicum, ,,Die Kaaba von Bockenheim", Frankfurter Allgemeine Zeitung

22.04.2016

Presse

Artikel: Neue Fassade für Philosophicum, ,,Die Kaaba von Bockenheim", Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Aus Angst vor Graffiti will der Bauherr den Anbau des Philosophicums mit einer schwarzen Blechhaut verkleiden.“ Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung v. 22.04.2016; Autor: Rainer Schulze.

zum Beitrag zum Projekt

Projekt: Richtfest für Philosophicum, „Einzug im Juli“, Frankfurter Neue Presse

22.03.2016

Presse

Projekt: Richtfest für Philosophicum, „Einzug im Juli“, Frankfurter Neue Presse

Bericht der Frankfurter Neuen Presse (FNP) zum Richtfest für das Philosophicum in Frankfurt am Main. Veröffentlicht am 19.03.2016.

zum Beitrag zum Projekt

Richtfest für Studierendenwohnheim Philosophicum

18.03.2016

News

Richtfest für Studierendenwohnheim Philosophicum

Am Freitag, 18.03.2016, wurde das Richtfest für das neue Philosophicum auf dem ehemaligen Universitätscampus Bockenheim gefeiert. Das frühere Gebäude der philosophischen Fakultät wird von Stefan Forster Architekten denkmalgerecht saniert und zu einem Wohnheim mit 238 Appartements umgewandelt.

zur Baunetz-Meldung zum Projekt

Meldung: „Wohnheim im Philosophicum – Umbau von Stefan Forster Architekten in Frankfurt“, BauNetz

18.03.2016

Presse

Meldung: „Wohnheim im Philosophicum – Umbau von Stefan Forster Architekten in Frankfurt“, BauNetz

Meldung des Architekturportals BauNetz anlässlich des Richtfests für das neue Philosophicum in Frankfurt am Main. Beitrag von Jeanette Kunsmann veröffentlicht am 18.03.2016.

zum Beitrag zum Projekt

Interview: Stefan Forster über Umbau des Philosophicums, DBZ, 2/2016

28.01.2016

Presse

Interview: Stefan Forster über Umbau des Philosophicums, DBZ, 2/2016

„Aufgeladen mit tausenden Biografien“
Stefan Forster im Gespräch mit Benedikt Kraft über den Umbau des Philosophicums und das Erbe Ferdinand Kramers.

PDF zum Projekt

Ausstellung: „Linie Form Funktion – Die Bauten von Ferdinand Kramer“, DAM, 28.11.2015–01.05.2016

28.11.2015

Event

Ausstellung: „Linie Form Funktion – Die Bauten von Ferdinand Kramer“, DAM, 28.11.2015–01.05.2016

Den Architekten Ferdinand Kramer (1898–1985) kennt die Geschichte als überragenden Entwerfer. Unter dem Titel „Linie Form Funktion“ zeigt das Deutsche Architekturmuseum seine Bauten vom 28.11.2015–01.05.2016 – unter den Exponaten befindet sich auch unser Modell der Erweiterung des Philosophicums, einem der bekanntesten Kramer-Bauten.

zur Einladung DAM zum Projekt

Projekt: Philosophicum, „Baubeginn ohne Baugenehmigung“, Frankfurter Neue Presse

17.02.2015

Presse

Projekt: Philosophicum, „Baubeginn ohne Baugenehmigung“, Frankfurter Neue Presse

Von Günter Murr
Veröffentlicht in: Frankfurter Neue Presse, 17.02.2015
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

zur Veröffentlichung zum Projekt

Projekt: „Investor macht Druck – Einzug ins Philosophicum 2016“, Frankfurter Rundschau

15.02.2015

Presse

Projekt: „Investor macht Druck – Einzug ins Philosophicum 2016“, Frankfurter Rundschau

Von Claus-Jürgen Göpfert
Veröffentlicht in: Frankfurter Rundschau, 15.02.2015
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: Revitalisierung Philosophicum, „Jetzt fehlt nur noch ein Café Kramer“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

14.02.2015

Presse

Projekt: Revitalisierung Philosophicum, „Jetzt fehlt nur noch ein Café Kramer“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Rainer Schulze
Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.02.2015
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: „Umbau des Philosophicums beginnt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

14.02.2015

Presse

Projekt: „Umbau des Philosophicums beginnt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.02.2015
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: „Philosophicum ohne Architekt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

04.12.2014

Presse

Projekt: „Philosophicum ohne Architekt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Rainer Schulze
Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.12.2014
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: Umbau des Frankfurter Philosophicums, „Entwurf steht bereits“, Frankfurter Rundschau

12.09.2014

Presse

Projekt: Umbau des Frankfurter Philosophicums, „Entwurf steht bereits“, Frankfurter Rundschau

Von Claus-Jürgen Göpfert
Veröffentlicht in: Frankfurter Rundschau, 12.09.2014
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

PDF zum Projekt

Projekt: Philosophicum, „Ein Kompromiss zu guter Letzt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

11.09.2014

Presse

Projekt: Philosophicum, „Ein Kompromiss zu guter Letzt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Rainer Schulze
Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.09.2014
Projekt: Philosophicum, Frankfurt am Main

zum Projekt