Wohn- und Geschäftshaus R7

City building
  • Location: Mannheim
  • Year: 2011
  • Residential units: 34
  • Gross floor area (GFA): 4 800 m²
  • Client: Baugenossenschaft Spar- und Bauverein 1895 Mannheim eG
  • Project team: Martina Rüdiger, Jelena Duchrow, Wiebke Nolte, Andreas Wenger
  • Address: R7, 3–6, 68161 Mannheim
  • Other functions: offices
  • Photos: Lisa Farkas

 

 “R7” is the name of one of the blocks (known as “Quadrate”) in Mannheim’s inner city, the layout for which dates back to the 17th century. Typical of a planned town, it has rectangular blocks criss-crossed by a grid of streets. One street that does not conform to this grid, is a curving street on the west side of block R7 which follows the line of the mediaeval town wall. Here the local building association Spar und Bau wanted to build a residential block, quiet and restrained in appearance, in which its own main offices would also be located. The design for this block of apartments and offices was in the first place for two differently dimensioned and interlinked building volumes reacting through their height to the context – on the north side to the lower development along the block edge, and on the south to a residential high-rise from the 1950s. The two volumes, angled against the edge of the block, take up the curve of the street and also set up a connection to the high-rise, which is itself also at a slight angle to the street. So, seen from the south (since 2016 the area has been upgraded again with the addition of a new shopping centre, the Q6/7 Quartier), an interesting staggered arrangement of slab-like building volumes is revealed.

Special attention was paid to the materials used on the building: The result is a stone-like double-skinned façade of light-beige clinker brick in a random bond. The rustic impression of the waterstruck clinker bricks with pale-grey slightly recessed mortar emphasises the monolithic effect of the building volume. Careful moulding detail and the subtle tones of the brick give a lively impression to the façade. At ground-floor level double rows of bricks were set back slightly from the rest at regular intervals to look like horizontal “fluting”. This principle is continued in the upper storeys in the form of wrap-around cornices, a row of bricks on end above the windows and a band of brickwork with alternate lines of recessed bricks that emphasise the windows. The wall around the plot, also built in the same brick, underlines the coherence of the ensemble and also marks the line of the street, while the courtyard side – in contrast to the front – opens up with continuous balconies to Lameygarten, an urban park laid out in the 19th century.

Broschüre: „125 Jahre Spar- und Bauverein Mannheim“ mit Interview Stefan Forster

02.04.2020

Media

Broschüre: „125 Jahre Spar- und Bauverein Mannheim“ mit Interview Stefan Forster

Aus Anlass ihres 125-jährigen Jubiläums zieht die Mannheimer Baugenossenschaft „Spar und Bau“ in einer aktuellen Publikation Bilanz. Im Interview äußert sich Stefan Forster zur langjährigen Zusammenarbeit, aus der die Projekte Schwarzwaldblock, R7 und Lameygarten hervorgegangen sind.

zum Interview Schwarzwaldblock R7 Lameygarten

Präsentation: 4. Ausgabe der Trinationalen Ausstellung mit zwei SFA-Projekten, 29.09.–27.10.2017

13.10.2017

Event

Präsentation: 4. Ausgabe der Trinationalen Ausstellung mit zwei SFA-Projekten, 29.09.–27.10.2017

Seit 4 Jahren organisiert das Europäische Architekturhaus in Straßburg die Trinationale Ausstellung. Während ihrer Tournee zeigt die Ausstellung an wechselnden Orten im Dreiländereck zwischen Frankreich, Deutschland und der Schweiz knapp hundert Architekturobjekte, darunter die beiden Mannheimer SFA-Projekte R7 und Schwarzwaldblock.

R7 Schwarzwaldblock

Publikation: „Baukultur in Deutschland“ mit Projekt R7 in Mannheim, Krämer, 2016

05.12.2016

Media

Publikation: „Baukultur in Deutschland“ mit Projekt R7 in Mannheim, Krämer, 2016

Was verstehen wir unter „Baukultur“? Mit ihrem elften Gestaltungspreis möchte die Wüstenrot Stiftung einen Beitrag zur Klärung der Kriterien von Baukultur in Deutschland leisten. Eines der beispielhaften Projekte: Das Wohn- und Geschäftshaus R7 in Mannheim. Erschienen bei Krämer (ISBN 978-3-7828-1545-1)

PDF zum Projekt

Architekturführer: „Travel Atlas Of World Architecture – Germany“, 2016

08.07.2016

Media

Architekturführer: „Travel Atlas Of World Architecture – Germany“, 2016

Gleich sechs SFA-Projekte sind in dem neuen chinesischen Architekturführer Deutschland vertreten: Wohnen im Park, Ostendstraße, Campo am Bornheimer Depot und Voltastraße in Frankfurt am Main sowie R7 und Schwarzwaldblock in Mannheim.

PDF

Präsentation: „Beispielhaftes Bauen Mannheim 2007–2013“ mit Projekt R7

20.02.2014

Event

Präsentation: „Beispielhaftes Bauen Mannheim 2007–2013“ mit Projekt R7

Die Architektenkammer Baden-Württemberg führte das Auszeichnungsverfahren „Beispielhaftes Bauen Mannheim 2007-2013“ durch, indem 17 Architekturprojekte ihren Platz unter den ausgewählten gelungenen Beispielen gefunden haben. Das ausgezeichnete Projekt Wohn- und Geschäftshaus „R7“ von Stefan Forster Architekten wird vom 20.02.–22.03.2014 im Eigenbetrieb Stadtentwässerung Mannheim der Öffentlichkeit vorgestellt.

zum Projekt

Award: „Beispielhaftes Bauen Mannheim 2007–2013“ für Wohn- und Geschäftshaus R7

20.02.2014

Award

Award: „Beispielhaftes Bauen Mannheim 2007–2013“ für Wohn- und Geschäftshaus R7

Das Wohn- und Geschäftshaus R7 in Mannheim wurde mit dem Architekturpreis „Beispielhaftes Bauen Mannheim 2007–2013“ ausgezeichnet. Der Preis wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg für herausragende Bauten vergeben. Aus der Jurybeurteilung: „Das Gebäude ist beispielgebend für die schwierige Aufgabe, in der Stadtmitte bezahlbaren Wohnungsbau in guter Qualität zu schaffen sowie dafür die strenge Blockstruktur zu nutzen und weiterzuentwickeln.“

Auszug Dokumentation zum Projekt 

Auktion: Skizzen, Fotos und Visualisierungen zugunsten der „Freunde des DAM“

12.11.2013

Event

Auktion: Skizzen, Fotos und Visualisierungen zugunsten der „Freunde des DAM“

Zugunsten des Deutschen Architekturmuseums werden Skizzen, Fotos und Visualisierungen im Rahmen der 3. Auktion der Gesellschaft der Freunde des DAM vom 12.11.–16.11.2013 versteigert. Von Stefan Forster kann eine Handskzizze zum Projekt Wohn- und Geschäftshaus „R7“ (Nr. 22) für den guten Zweck ersteigert werden.

zur Einladung zum Projekt

Dokumentation: „Umweltpreis Mannheim 2013“ mit Projekt R7, Stadt Mannheim, 2013

26.09.2013

Media

Dokumentation: „Umweltpreis Mannheim 2013“ mit Projekt R7, Stadt Mannheim, 2013

„Wohn- und Geschäftshaus R7“
Mannheim Umweltpreis 2013, Stadt Mannheim
Seite 11
Wohn- und Geschäftshaus R7, Mannheim

PDF zum Projekt

Award: „Umweltpreis der Stadt Mannheim“ für Wohn- und Geschäftshaus R7

20.09.2013

Award

Award: „Umweltpreis der Stadt Mannheim“ für Wohn- und Geschäftshaus R7

Seit 2006 würdigt die Stadt Mannheim mit dem kommunalen Umweltpreis Projekte mit Vorbildcharakter in den Bereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz. In diesem Jahr lag ein besonderer Schwerpunkt auf dem Thema „Bauen für die Zukunft“. Hier wurde das für die Mannheimer Wohnungsgenossenschaft Stadt und Bau errichtete Wohn- und Geschäftshaus R7 mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

zum Beitrag zum Projekt

Engere Wahl: Wohn- und Geschäftshaus R7 ausgewählt für „Deutschen Bauherrenpreis 2013/2014“

04.06.2013

Award

Engere Wahl: Wohn- und Geschäftshaus R7 ausgewählt für „Deutschen Bauherrenpreis 2013/2014“

Im Rahmen des Deutschen Bauherrenpreises Neubau 2013/2014 wurde das von Stefan Forster Architekten ausgeführte und eingereichte Projekt Wohn- und Geschäftshaus R7 Objekt der Engeren Wahl. Bauherr des Bauvorhabens ist die Baugenossenschaft Spar- und Bauverein 1895 Mannheim eG. In der Kategorie Neubau wurden innovative Wohnungsbauprojekte ausgezeichnet.

zum Projekt

Dokumentation: „Zukunft Wohnen 2012 – Qualitätvoller und innovativer Wohnungsbau in Deutschland“, 2012

17.12.2012

Media

Dokumentation: „Zukunft Wohnen 2012 – Qualitätvoller und innovativer Wohnungsbau in Deutschland“, 2012

Dokumentation zum Architekturpreiswettbewerb, 17.12.2012
Hansaallee, Frankfurt am Main; Haus 08, Halle (Saale); Wohn- und Geschäftshaus R7, Mannheim

PDF Hansaallee Haus 08 R7

Publikation: „Neue Architektur – Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim“, Edition Quadrat, 2012

20.09.2012

Media

Publikation: „Neue Architektur – Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim“, Edition Quadrat, 2012

AArchitekturführer Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim
Hrsg.: Markus Löffelhardt, Edition Quadrat (Verlag), Seiten 198-199 und 232-233, 20.09.2012
Wohn- und Geschäftshaus R7 und Schwarzwaldblock, Mannheim

R7 Schwarzwaldblock

Projekt: Wohn- und Geschäftshaus R7, Deutsches Architektenblatt, 9/2012

01.09.2012

Media

Projekt: Wohn- und Geschäftshaus R7, Deutsches Architektenblatt, 9/2012

„Passgenau“
Wohn- und Geschäftshaus R7, Mannheim

zum Projekt

Meldung: „Im Quadrat R7 – Wohn- und Geschäftshaus in Mannheim“, BauNetz

27.07.2012

Media

Meldung: „Im Quadrat R7 – Wohn- und Geschäftshaus in Mannheim“, BauNetz

Veröffentlicht auf: www.baunetz.de, 27.07.2012
Projekt: Wohn- und Geschäftshaus R7, Mannheim

zurBeitrag zum Projekt

Broschüre: „Mannheim Stadt im Quadrat“ mit Wohn- und Geschäftshaus R7, 2012

01.01.2012

Media

Broschüre: „Mannheim Stadt im Quadrat“ mit Wohn- und Geschäftshaus R7, 2012

Das Magazin der Mannheimer Wirtschaftsförderung, 42. Jahrgang 2012
„Wohnqualität im Quadrat“
Von Ulla Cramer
Wohn- und Geschäftshaus R7, Mannheim

zum Projekt

 

Wettbewerb (Mannheim): 1. Preis für Wohn- und Geschäftshaus R7, „Lameygarten“

06.01.2007

Award

Wettbewerb (Mannheim): 1. Preis für Wohn- und Geschäftshaus R7, „Lameygarten“

Projekt: Wohn- und Geschäftshaus R7, Mannheim
Auslober: Baugenossenschaft Spar- und Bauverein 1895 Mannheim e.G.

zum Projekt