Oskar Residence

At the beginning of the 1970s, a certain Dieter Engel placed an ad in a local newspaper: “Wanted: Properties in socially disadvantaged areas that have been hard to let for years.” In the end he found what he was looking for in Oskar-von-Miller Straße in what was then a very industrial area in Frankfurt´s Ostend. Many buildings there had stood empty for years, and it was an area in which prostitution was tolerated by the authorities. In fact Engel was able to open a brothel here, the “Sudfass”, which became well known throughout the city. Prompted by the dynamic development of the Ostend, which steadily grew into an attractive residential and creative district, the four buildings that made up the Sudfass were sold in 2013, after forty years in business, to the Frankfurt project developer Oskar Grundbesitz GmbH. Following an expert opinion procedure won by Stefan Forster Architekten, the new owner commissioned Forster to design two new buildings – a serviced apartment building, and an apartment block.

Because of its location, the plot offered a unique opportunity to build a new-style residential project, close to the city centre and right by the River Main. Between the street and the banks of the Main, the “Oskar Residence” continues the line of the existing development. This prominent corner situation is marked by a ten-storey tower which contains 70 serviced

apartments. A lower side section links this corner tower to the eight-floor apartment block in light clinker brick, with 28 freehold apartments. The almost 30-metre high, earth-red coloured tower marks the interface between the inner city and the Ostend district: From the west it is seen as part of a gateway-like situation in conjunction with the corner building opposite, given added emphasis by the double high-rise of the European Central Bank headquarters (2014) further down the street. From the south, the tower marks the entrance to the embankments, an area of green encircling the inner city. With its high-quality, subtly ornamented clinker façade, the “Oskar Residence” takes its reference from the industrial tradition of the Ostend. While the three main façades of the tower are articulated with large, horizontal-format openings, the apartment block has vertical-format windows and a symmetrical alignment of the projecting and receding sections on the façade. Each apartment is oriented towards the south, to the river, and has generously sized outdoor spaces in the form of private gardens, loggias or roof terraces.

As part of the project, the public space between the “Oskar Residence”, Flößerbrücke and the banks of the river Main are to be redesigned to create a direct connection to the riverside promenade.

03_sfa_frankfurtoskar_lisafarkas_180724_09.jpgNorth side of the serviced apartment block on Oskar-von-Miller-Straße

09_sfa_frankfurtoskar_lisafarkas_180724_13.jpg

View towards the west along the south façade (in the background the European Central Bank)

05_sfa_frankfurtoskar_lisafarkas_170329_84-1.jpg

08_sfa_frankfurtoskar_lisafarkas_180724_12.jpg

Neuerscheinung: „Bricks Now & Then“, Braun Publishing, 2019

20.11.2019

Media

Neuerscheinung: „Bricks Now & Then“, Braun Publishing, 2019

Der Bildband „Bricks Now & Then“, erschienen bei Braun Publishing, präsentiert historische und zeitgenössische Ziegelbauwerke und spannt damit einen Bogen vom Wainwright Building in St. Louis bis hin zu den Wohnhäusern Schloßstraße und Oskar Residence (ISBN 978-3-03768-251-7).

hier bestellen PDF Schloßstraße Oskar Residence

Ausstellung: „Deutscher Ziegelpreis 2019“, Frankfurt University of Applied Sciences, 10.–21.05.2019

13.05.2019

Event

Ausstellung: „Deutscher Ziegelpreis 2019“, Frankfurt University of Applied Sciences, 10.–21.05.2019

Am Donnerstag (9.5.) wird die Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2019 an der Frankfurt University of Applied Sciences um 18.15 Uhr im Hörsaal 1 am Fachbereich Architektur, Nibelungenplatz 1, eröffnet. Zu sehen sind auch die SFA-Projekte Oskar Residence und Französische Allee. Die Ausstellung ist vom 10. bis 21. Mai 2019 zu sehen.

Oskar Residence Französische Allee

Tag der Architektur: Präsentation von drei SFA-Projekten in Frankfurt und Düsseldorf

23.06.2018

Event

Tag der Architektur: Präsentation von drei SFA-Projekten in Frankfurt und Düsseldorf

In diesem Jahr sind Stefan Forster Architekten mit drei Projekten beim Tag der Architektur vertreten: Jeweils am Samstag (23.06.) bieten wir Führungen durch die Projekte Schwedler Carré (10/11/12 Uhr), Oskar Residence (14/15/16 Uhr) und den Neubau an der Unterrather Straße in Düsseldorf (11/12/13 Uhr) an. Wir bitten um Anmeldung an presse@sfa.de.

Schwedler-Carré 01 Oskar Residence Unterrather Straße

Artikel: Aktuelle Beispiele der Ziegelarchitektur, Marlowes

21.11.2017

Media

Artikel: Aktuelle Beispiele der Ziegelarchitektur, Marlowes

„Uralt und unverändert aktuell – Ziegel verleihen der Sehnsucht nach Beständigkeit Ausdruck. Aber auch angesichts der Diskussionen über Nachhaltigkeit haben sie Konjunktur.“ Das Online-Magazin Marlowes stellt fünf aktuelle Beispiele vor, darunter Oskar Residence in Frankfurt.

zum Beitrag zum Projekt

Nominierung: Oskar Residence für „German Design Award 2018“

08.08.2017

Award

Nominierung: Oskar Residence für „German Design Award 2018“

Mit dem Wohn- und Appartementhaus Oskar Residence, direkt am Frankfurter Mainufer gelegen, wurden Stefan Forster Architekten für den German Design Award 2018 nominiert. Der internationale Designpreis wird im Februar 2018 im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt verliehen.

zum Projekt

Award: „Iconic Award 2017“ für Oskar Residence

07.08.2017

Award

Award: „Iconic Award 2017“ für Oskar Residence

Bei den diesjährigen Iconic Awards erhalten Stefan Forster Architekten mit dem Wohn- und Appartementhaus Oskar Residence die Auszeichnung „Winner“. Die Preisverleihung des vom Rat für Formgebung ausgelobten internationalen Architekturpreises findet am 4. Oktober in der BMW Welt in München statt.

zum Projekt

Baustelle des Projekts Oskar Residence beim FilmMittwoch im Ersten

17.03.2017

News

Baustelle des Projekts Oskar Residence beim FilmMittwoch im Ersten

Im Fernsehfilm „Viel zu nah“ begegnen sich Corinna Harfouch als Kriminalkommissarin und Peter Lohmeyer als Architekt auf der Baustelle unseres Projekts Oskar. Der Film wurde am 15.03.2017 im Ersten ausgestrahlt und ist noch bis 15.06.2017 in der ARD-Mediathek verfügbar.

zum Projekt

Richtfest für Wohn- und Appartementhaus Oskar Residence

21.04.2016

News

Richtfest für Wohn- und Appartementhaus Oskar Residence

Am Donnerstag, 21.04.2016, wurde das Richtfest für das Wohn- und Appartementhaus Oskar gefeiert. Die Fertigstellung des Projekts, das in prominenter Lage am Mainufer auf dem Gelände des ehemaligen, stadtbekannten Bordells Sudfass entsteht, ist für Anfang 2017 geplant.   

zum Projekt

Projekt: Oskar Residence, „Die Stadt treibt den Wandel voran“, Frankfurt baut, 4/2015

19.01.2016

Media

Projekt: Oskar Residence, „Die Stadt treibt den Wandel voran“, Frankfurt baut, 4/2015

„Die Stadt treibt den Wandel voran“
PDF zum Projekt

Grundstein für Projekt Oskar Residence in Frankfurt gelegt

24.09.2015

News

Grundstein für Projekt Oskar Residence in Frankfurt gelegt

Am 24.09. wurde der Grundstein für das von Stefan Forster Architekten entworfene Wohn- und Appartementhaus Oskar Residence auf dem ehemaligen Sudfass"-Areal gelegt. An prominenter Stelle an der Ecke von Flößerbrücke und Oskar-von-Miller-Straße bildet der rote Klinkerbau das Entrée zum Ostend.

zum Projekt

Artikel: „Die gespreizten Beine verlassen die Stadt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

12.11.2014

Media

Artikel: „Die gespreizten Beine verlassen die Stadt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Rainer Schulze
Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.11.2014
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Imagebroschüre: „Wohnen am Fluss“, Oskar Frankfurt Magazin, 5/2014

01.05.2014

Media

Imagebroschüre: „Wohnen am Fluss“, Oskar Frankfurt Magazin, 5/2014

Oskar Frankfurt Magazin, Ausgabe 2, Mai 2014
„Wohnen am Fluss“
Architekten und Projektsteuerer über Konzeption und Materialien
Oskar Residence, Frankfurt am Main

PDF zum Projekt

Projekt: Oskar Residence, „Hochwertiges Wohnen an der Flößerbrücke“, planen + bauen, 4/2014

01.04.2014

Media

Projekt: Oskar Residence, „Hochwertiges Wohnen an der Flößerbrücke“, planen + bauen, 4/2014

„Hochwertiges Wohnen an der Flößerbrücke“
In: planen + bauen, Nr. 41, April 2014
Von Annette Wilke-Weichbrod
Oskar Residence, Frankfurt am Main

PDF zum Projekt

Projekt: Oskar Residence, „Wohnungen statt Bordell“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

30.12.2013

Media

Projekt: Oskar Residence, „Wohnungen statt Bordell“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Rainer Schulze
Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.12.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: Oskar Residence, „Boardinghaus statt Bordell“, Frankfurter Rundschau

17.12.2013

Media

Projekt: Oskar Residence, „Boardinghaus statt Bordell“, Frankfurter Rundschau

Von Claudia Michels
Veröffentlicht in: Frankfurter Rundschau, 17.12.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: „Sudfass: Bauantrag wird eingereicht“, Frankfurter Neue Presse

28.11.2013

Media

Projekt: „Sudfass: Bauantrag wird eingereicht“, Frankfurter Neue Presse

Von Jürgen Walburg
Veröffentlicht in: Frankfurter Neue Presse, 28.11.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Ausstellung: Gutachterverfahren „Sudfass Areal“, Bauaufsicht Frankfurt, 16.04.–30.04.2013

16.04.2013

Event

Ausstellung: Gutachterverfahren „Sudfass Areal“, Bauaufsicht Frankfurt, 16.04.–30.04.2013

Das Projekt Oskar Residence von Stefan Forster Architekten ist der Sieger im Gutachterverfahren „Oskar Residence/Sudfass Areal“. Eine Ausstellung der Ergebnisse findet vom 16.04.-30.04.2013 im Foyer der Bauaufsicht Frankfurt am Main statt.

zum Projekt

Meldung: „Vom Bordell zur Residenz – Stefan Forster gewinnt Wohnungsbau-Wettbewerb in Frankfurt“, BauNetz

10.04.2013

Media

Meldung: „Vom Bordell zur Residenz – Stefan Forster gewinnt Wohnungsbau-Wettbewerb in Frankfurt“, BauNetz

Veröffentlicht auf: www.baunetz.de, 10.04.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Beitrag zum Projekt

 

Beitrag: „Sudfass weicht modernen Wohnhäusern“, Frankfurter Neue Presse

02.04.2013

Media

Beitrag: „Sudfass weicht modernen Wohnhäusern“, Frankfurter Neue Presse

Von Günter Murr
Veröffentlicht in: Frankfurter Neue Presse, 02.04.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: „Forster plant Neubauten auf Frankfurter Sudfass-Areal“, Immobilien Zeitung

02.04.2013

Media

Projekt: „Forster plant Neubauten auf Frankfurter Sudfass-Areal“, Immobilien Zeitung

von Anke Pipke
Veröffentlicht in: Immobilien Zeitung, 02.04.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Projekt: „Elegante Wohnhäuser am Ufer“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

29.03.2013

Media

Projekt: „Elegante Wohnhäuser am Ufer“, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Rainer Schulze
Veröffentlicht in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.03.2013
Projekt: Oskar Residence, Frankfurt am Main

zum Projekt

Gutachterverfahren (Frankfurt): 1. Preis für Wohnprojekt „Oskar Residence“

28.03.2013

Award

Gutachterverfahren (Frankfurt): 1. Preis für Wohnprojekt „Oskar Residence“

Die Oskar Grundbesitz GmbH & Co. KG, vertreten durch Dreyer & Kollegen Real Estate GmbH, wird Eigentümerin der Liegenschaften Oskar-von-Miller-Straße 6–12. Das Gutachterverfahren „Oskar Residence“ dient der Festlegung der Gestaltung des Bauvorhabens. Geplant ist eine Bebauung mit sowohl Wohnnutzung als auch einem erheblichen Anteil an gewerblicher Nutzung in Form von Serviced Apartments (Boarding House). Stefan Forster Architekten gewannen den 1. Preis im Rahmen des Gutachterverfahrens.

zum Projekt