Schloßstraße

Ruhig und versteckt liegt der Von-Bernus-Park im westlichen Teil von Frankfurt-Bockenheim. 1771 als Residenzpark im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt, beherbergte er ursprünglich das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Barockschloss von Prinzessin Henriette Amalie von Anhalt-Dessau. In der Nachkriegszeit schien der Bernuspark hingegen in Vergessenheit geraten: Die Eingänge waren kaum erkennbar, die Randbebauung unregelmäßig und ohne Gestalt. Seit den 1970er-Jahren befand sich neben dem Haupteingang an der Schloßstraße – deren Name noch an das Barockschloss erinnert – ein unscheinbarer, von wechselnden Lokalen genutzter Flachbau, der Anfang der 2010er-Jahre an die Projektentwickler Ardi Goldman und Ronny Weiner verkauft wurde. Während der Planungsphase für einen Ersatzneubau sanierte die Stadt Frankfurt auch den Bernuspark und wertete die Eingänge deutlich auf.

Für das Wohnhaus mit Kinderladen entwickelten Stefan Forster Architekten einen reduzierten, archaisch anmutenden Baukörper. In der Flucht der Schloßstraße bildet er den Kopf einer Häuserzeile aus den 1960er-Jahren. Trotz seiner zeitgenössischen Gestaltung erscheint der Neubau hier nicht dissonant: Prägende Elemente des Kontextes wie die Bebauungskante, die Kubatur und die Figur des traufständigen Satteldachs werden (mit Ausnahme einer quer zur Straße stehenden Hochhausscheibe) aufgenommen und neu interpretiert.

Der zeichenhafte, auf die primäre Wirkung von Material, Proportion und Farbe vertrauende Bau erzeugt eine klar Raumkante zum Park hin und macht dessen Eingang wieder sichtbar. Die Signalwirkung wird durch die allseitige Verwendung von rot geflammten Wasserstrichklinkern mit durchgefärbten Fugen noch verstärkt. Von den Beton-Fensterbänken über die Textilscreens bis hin zu den Brüstungen aus Streckmetall sind sämtliche Fassadenelemente in korrespondierenden Rottönen gehalten. Als einzige Ausnahme wurde aus Kostengründen die rückwärtige Fluchttreppe in verzinktem Stahl ausgeführt. Tiefe Fensterlaibungen und in das Volumen eingeschnittene Loggien spinnen das typologische Thema der »Urhütte« weiter.

Die Straßen- und Giebelseiten sind mit einem schlichten vier- bzw. fünfachsigen Fensterraster strukturiert. Nach Süden öffnen sich großzügige Loggien mit bodentiefen Fenstern sowie der Kita-Garten zum Park hin. Lediglich die aus der Achse verschobenen Eingänge und die zum Hochhaus vermittelnde Erdgeschosswand brechen die strenge Symmetrie auf. Das Wohnhaus Schloßstraße bietet Raum für einen Kinderladen, mit Geschäftsräumen im ersten Obergeschoss, und 13 Mietwohnungen.

c_lisafarkas-6574-1.jpgBlick von Süden über den Teich des Von-Bernus-Parks auf das Wohnhaus Schloßstraße, November 2019

18_isg_s8-stpl_1873_ps.jpgAusschnitt des Ravenstein-Plans von 1873. Der zeitgenössische Lageplan zeigt den westlichen Teil von Frankfurt-Bockenheim mit dem Von-Bernus-Park und dem Bockenheimer Schloss. Aus der Enstehungszeit des Parks ist heute nur noch die Zierbrücke über den Teich erhalten. Abb.: Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main, ISG FFM S8-Stpl Nr. 1873, Ravenstein.

06_sfa_frankfurtschlossstrasse_lisafarkas_03_cropped.jpg

Blick über den Spielplatz des Kinderladens auf die Parkseite des Gebäudes

Video: Stefan Forster über das Wohnhaus Schloßstraße, DAM Preis 2020

25.06.2020

Event

Video: Stefan Forster über das Wohnhaus Schloßstraße, DAM Preis 2020

Im Rahmen der Online-Vortragsreihe zum „DAM Preis 2020“ präsentiert Stefan Forster das Wohnhaus Schloßstraße in Frankfurt (Aufzeichnung vom 25. Juni 2020).

alle Online-Vorträge ansehen zum Projekt

Ausstellung: „DAM Preis 2020“ verlängert bis 20.09.2020

26.05.2020

Event

Ausstellung: „DAM Preis 2020“ verlängert bis 20.09.2020

Das Deutsche Architekturmuseum öffnet nach der temporären Schließung im Zuge der Coronakrise am 5. Mai 2020 wieder seine Türen. Die Ausstellung zum DAM Preis 2020, darunter das Wohnhaus Schloßstraße, wird dann verlängert bis zum 20. September zu sehen sein.

zur Ausstellung zum Projekt

Neuerscheinung: „Deutsches Architektur Jahrbuch 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, DOM publishers, 2020

03.04.2020

Presse

Neuerscheinung: „Deutsches Architektur Jahrbuch 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, DOM publishers, 2020

Im Deutschen Architektur Jahrbuch 2020, das die Shortlist für den DAM Preis für Architektur präsentiert, schreibt Christoph Bodenbach über das Wohnhaus Schloßstraße. Herausgegeben von Yorck Förster, Christina Gräwe und Peter Cachola Schmal (ISBN 978-3-86922-755-9).

zum Projekt PDF

Ausstellung: „DAM Preis 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, 01.02.–10.05.2020

01.02.2020

Event

Ausstellung: „DAM Preis 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, 01.02.–10.05.2020

Die Präsentation zum DAM Preis 2020 zeigt aktuelle Architektur aus Deutschland: Zu den 26 besten Bauten zählt auch das Wohnhaus mit Kita in der Schloßstraße. Eröffnung der Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main ist am 31. Januar 2020 um 19:00 Uhr.

zur Ausstellung zum Projekt 

Neuerscheinung: „Architekturführer Deutschland 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, DOM publishers, 2020

01.01.2020

Presse

Neuerscheinung: „Architekturführer Deutschland 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, DOM publishers, 2020

Soeben bei DOM publishers erschienen: Der Architekturführer Deutschland 2020 präsentiert die für den DAM Preis für Architektur nominierten Projekte – darunter das Wohnhaus Schloßstraße in Frankfurt. Erhältlich ab 31.10.2019 (ISBN 978-3-86922-749-8).

mehr erfahren zum Projekt

Neuerscheinung: „Bricks Now & Then“, Braun Publishing, 2019

20.11.2019

Presse

Neuerscheinung: „Bricks Now & Then“, Braun Publishing, 2019

Der Bildband „Bricks Now & Then“, erschienen bei Braun Publishing, präsentiert historische und zeitgenössische Ziegelbauwerke und spannt damit einen Bogen vom Wainwright Building in St. Louis bis hin zu den Wohnhäusern Schloßstraße und Oskar Residence (ISBN 978-3-03768-251-7).

hier bestellen PDF Schloßstraße Oskar Residence

Präsentation: „Architekturführer Deutschland 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, Architektur Galerie Berlin

24.10.2019

Event

Präsentation: „Architekturführer Deutschland 2020“ mit Wohnhaus Schloßstraße, Architektur Galerie Berlin

Der Architekturführer Deutschland 2020 präsentiert die für den DAM Preis für Architektur nominierten Projekte, darunter das Wohnhaus Schloßstraße. Im Rahmen der Buchpräsentation – am 24.10. um 19 Uhr in der Architektur Galerie Berlin – werden auch die Finalisten zum Preis bekanntgegeben.  

zur Einladungskarte zum Projekt

Tag der Architektur: Präsentation des Wohnhauses Schloßstraße in Frankfurt

29.06.2019

Event

Tag der Architektur: Präsentation des Wohnhauses Schloßstraße in Frankfurt

Beim Tag der Architektur, der bundesweit am letzten Juni-Wochenende stattfindet, bieten Stefan Forster Architekten drei Besichtigungen des Wohnhauses Schloßstraße in Frankfurt an – jeweils am Samstag, den 29.06. um 11, 12 und 13 Uhr.

zum Projekt

Shortlist: Wohnhaus Schloßstraße in engerer Wahl für „DAM Preis 2020“

25.06.2019

Award

Shortlist: Wohnhaus Schloßstraße in engerer Wahl für „DAM Preis 2020“

Das Wohnhaus Schloßstraße wurde von der Jury des DAM Preises für Architektur 2020 auf die Shortlist herausragender Bauten in Deutschland gewählt. Mit der Auszeichnung ist die Publikation im Architekturführer Deutschland sowie im Deutschen Architekturjahrbuch verbunden.

zur Shortlist zum Projekt

Projekt: Wohnhaus Schloßstraße, Cube, 2/2019

19.06.2019

Presse

Projekt: Wohnhaus Schloßstraße, Cube, 2/2019

In seiner aktuellen Ausgabe präsentiert das Architektur- und Lifestylemagazins Cube das Wohnhaus Schloßstraße: „Der klar artikulierte Baukörper vertraut auf die primäre Wirkung von Farbe, Materialität und Proportion und interpretiert so die Lage am Von-Bernus-Park neu“. 

zum Projekt PDF

Nominierung: Wohnhaus Schloßstraße für „DAM Preis 2020“

08.04.2019

Award

Nominierung: Wohnhaus Schloßstraße für „DAM Preis 2020“

Der DAM Preis für Architektur zählt zu den renommiertesten Architekturpreisen in Deutschland. Zu den hundert nominierten Bauten auf der Longlist hat die Jury unter Federführung des Deutschen Architekturmuseums unser Wohnhaus Schloßstraße in Frankfurt gewählt.

zum DAM Preis zum Projekt

Meldung: Wohnhaus Schloßstraße, „Rotes Wohnen“, BauNetz

08.04.2019

Presse

Meldung: Wohnhaus Schloßstraße, „Rotes Wohnen“, BauNetz

Unter dem Titel „Rotes Wohnen“ berichtet das Architekturportal BauNetz über die Fertigstellung des Wohnhauses Schloßstraße in Frankfurt: „Das Spiel mit traditionellen und modernen Elementen ruft Erinnerungen an typologische Architekturentwürfe Aldo Rossis wach.“

zum Beitrag zum Projekt

Projekt: Wohnhaus mit Kita in Frankfurter Schloßstraße, Frankfurter Neue Presse

20.12.2016

Presse

Projekt: Wohnhaus mit Kita in Frankfurter Schloßstraße, Frankfurter Neue Presse

In der Schloßstraße in Frankfurt-Bockenheim realisieren Stefan Forster Architekten im Auftrag von Ardi Goldman und Ronny Weiner einen Neubau mit 13 Wohnungen sowie der stadtweit ersten veganen Kita.

zum Beitrag zum Projekt