Weißer Stein

Stadthaus
  • Ort: Frankfurt am Main
  • Anzahl Wohnungen: 20 Wohnungen
  • Geschossfläche (BGF): 2 716 m²
  • Bauherr: Homes Development
  • Mitarbeit: Kirsten Essig, Sara Petzold
  • Adresse: Eschersheimer Landstraße 589, 60433 Frankfurt am Main
  • Weitere Nutzungen: Gewerbe
  • Fotos: Lisa Farkas
  • Visualisierungen: Till Apsel, Dena Khan

 

Das Neubauvorhaben „Weißer Stein“ liegt prominent am gleichnamigen Platz im Zentrum von Frankfurt-Eschersheim. Der längliche, nach Westen abgeknickte Baukörper folgt dem Straßenverlauf und bildet die nördliche Kante des dreieckigen Platzes. Hier ersetzt er ein zweigeschossiges Haus (mit 1-Euro-Shop im Erdgeschoss) und eine Lagerhalle aus den 1970er-Jahren. Mit der rückwärtigen Garagenanlage und der offenen Tiefgaragenrampe war das Gelände stark untergenutzt und durch eine teilweise geschlossene Mauer vom Platz abgeschottet. Im Unterschied zu seinem Vorgänger reagiert der für Homes Development entwickelte Neubau auf den Straßen- und Platzraum: Ein wertiger Klinkersockel, die horizontal gegliederte Putzfassade mit farblich abgesetzten Brüstungsbändern und die differenzierte Volumetrie werten den öffentlichen Raum auf.

Beide Gebäudeteile werden als 3-Spänner direkt von der Straße erschlossen, sodass jeweils zwei Wohnungen je Etage beidseitig – nach Südosten und Nordwesten – orientiert sind. Durch den Rücksprung der Straßenfront entsteht im Osten des Areals eine Nische, die ursprünglich für den städtischen Bestandsbaum vorgesehen war. Da dieser Baum aufgrund von Schäden zwischenzeitlich vom Grünflächenamt gefällt wurde, wird er im Rahmen der Baumaßnahme durch eine adäquate Neupflanzung ersetzt. Mit 20 Wohn- und vier Gewerbeeinheiten – zwei davon als Läden im Erdgeschoss – leistet das Projekt einen Beitrag zu einer urbanen Mischnutzung. Sämtliche Wohnungen verfügen über private Außenräume in Form von Balkonen, Loggien und Dachterrassen. Der kollektiv durch die Bewohner genutzte Innenhof ist aufwändig begrünt und bietet Spielgelegenheiten für Kinder.