MiKa

Städtischer Block
  • Ort: Dresden
  • Jahr: seit 2019
  • Anzahl Wohnungen: 68
  • Geschossfläche (BGF): 6 840 m²
  • Bauherr: Townscape One Development GmbH & Co. KG
  • Mitarbeit: Nils Lamm, Yvonne Merkt, Leonie Peters
  • Adresse: Brockwitzer Straße 5–9, 01139 Dresden
  • Visualisierung: Dena Khan

 

MiKa ist die Bezeichnung für eines der größten Stadtentwicklungs­vorhaben in Dresden. Hier, im Stadtteil Mickten nördlich der Elbe, entstehen in den kommenden sechs Jahren bis zu 900 Wohnungen. Dem städtebaulichen Entwurfskonzept liegt die Leitidee der europäischen Stadt zugrunde – klare, architektonisch gefasste Straßen und Plätze in Verbindung mit einer Vielfalt an Nutzungen und unterschiedlichen Architektursprachen.

Im Westen des Areals planen Stefan Forster Architekten – als eines von drei Architekturbüros in diesem Bereich – ein Wohnhaus mit 68 Wohneinheiten. Der Neubau bildet den Eingang zum neuen Quartier und definiert die Ecken des Blockrands. Im Innenbereich entstehen begrünte Höfe zur gemeinschaftlichen Benutzung durch die Bewohner. Der Entwurf sieht einen so unprätentiösen wie markanten Baukörper vor, der sich mit seinem Sockel und den Fenstergewänden aus hellem Elbstandstein auf die lokale Bautradition der Stadt Dresden bezieht.

Wettbewerb (Dresden): 1. Preis für Wohnbebauung MiKa-Quartier

28.04.2017

Award

Wettbewerb (Dresden): 1. Preis für Wohnbebauung MiKa-Quartier

Im Rahmen eines begrenzten Realisierungswettbewerbs zählen Stefan Forster Architekten zu den drei ausgewählten Architekturbüros für die Entwicklung eines der größten Stadtentwicklungsvorhaben in Dresden, dem MiKa-Areal, dessen östlicher Teil Gegenstand der Planungen sein wird.

zum Projekt