Wettbewerb (Dresden): 3. Preis für das Wohngebiet am Sternplatz

Mit dem Entwurf für den Planungswettbewerb zur Entwicklung eines Wohngebiets am Dresdener Sternplatz hat die Stefan Forster GmbH den dritten Platz belegt. Ziel des Wettbewerbes war die Revitalisierung der Seevorstadt, insbesondere des Sternplatzes, sowie die Schaffung von Wohn- und Gewerbeflächen in Form eines langfristig nachhaltigen und kosteneffizienten Quartiers.

Durch seine sich ins Stadtbild eingliedernde Kubatur leistet der Entwurf einen Beitrag zur Stadtreparatur. Das weitestgehend 6-geschossige Gebäude schafft mit einem 8-geschossigen Hochpunkt den Auftakt des Quartiers. Die Riegelbauten fassen den Innenhof ein und bieten den Bewohnern Privatsphäre. Loggien, Balkone und Terrassen bieten allen Wohnungen einen zusätzlichen privaten Außenraum. Der Sockelbereich beherbergt Gewerbeeinheiten, während die oberen Geschosse geförderte Wohnräume bilden. Der ökologische Fußabdruck während der Bauphase, sowie die Baukosten, sollen durch Simplizität und Klarheit in der Planung minimiert werden.

Insgesamt entstehen in 5 Einzelhäusern 63 Wohneinheiten sowie 3 verschieden große Gewerbeeinheiten.