Stefan Forster Architekten – Wohnungsbau 1989–2019

Die erste umfangreiche Monografie über Stefan Forster Architekten zeigt auf rund 350 Seiten 30 exemplarische Projekte aus 30 Jahren Bürotätigkeit, u.a. das preisgekrönte Haus 07 und den Westgarten 01. Mit einem Vorwort von Stefan Forster und Texten von Michael Mönninger und Benjamin Pfeifer. Fotografie: Lisa Farkas, Jean-Luc Valentin. Gestaltung: Bureau Sandra Doeller. Zur Bestellung bei Park Books

Cradle, 19.11.2020

Das Architektur- und Nachhaltigkeitsmagazin Cradle berichtet ausführlich über das für die kommunale Baugesellschaft Hanau errichtete Wohnhaus Französische Allee: „Das Ostcarré ist ein Beispiel für zeitgemäßen Wohnungsbau in monolithischer Ziegelbauweise“. Zum Beitrag

DW – Die Wohnungswirtschaft, 10/2020

In einem Gastbeitrag für die Fachzeitschrift DW – Die Wohnungswirtschaft beschäftigt sich Florian Kraft mit der Digitalisierung der Bauplanung: Wie verändert die BIM-Planungsmethode die Zusammenarbeit und welche Vorteile entstehen für Bauherren und andere Projektbeteiligte?

PDF

Arquilecturas, 08.09.2020

Das spanische Magazin „Arquilecturas“ bespricht die Monografie „Stefan Forster Architekten – Housing 1989–2019“: „Far from being a criticism, this expression [no-headlines architecture] describes many of the great qualities of Forster's architecture: sober, anonymous, neutral, durable and elegant.“ Zum Beitrag

der architekt, 31.07.2020

In der aktuellen Ausgabe der vom BDA herausgegebenen Zeitschrift „der architekt“ stellt David Kasparek die Monografie „Stefan Forster Architekten – Wohnungsbau 1989–2019“ als Buch der Woche vor – und charakterisiert die Arbeit Forsters als „einfach gute Architektur und saubere Gestaltung“. Zum Beitrag

DAB Deutsches Architektenblatt, 22.07.2020

Der Buchtipp im Deutschen Architektenblatt empfiehlt die Monografie „Wohnungsbau 1989–2019“: „Es sind robuste, oft auch elegante, raumprägende Bauten, die aber doch im Hintergrund bleiben. Der Wohnungsbau als anonyme Grundsubstanz der Stadt, das ist das Credo des Büros.“ Zum Beitrag

Welt am Sonntag, 19.07.2020

„Zu viele Architekten gehen rücksichtslos mit der Umgebung um, findet Stefan Forster. Er plädiert dafür, sich an alten Meistern und klassischen Backsteinbauten zu orientieren.“ – Christian Tröster in einem Porträt mit Buchvorstellung der Monografie „Wohnungsbau 1989–2019“ in der Welt am Sonntag. Zum Beitrag

PDF

hr2-Kultur, 01.07.2020

Stefan Forster ist zu Gast in der Radiosendung „Kulturcafé“ bei hr2-Kultur und spricht mit Moderator Alf Haubitz über seine Vorstellungen von Wohnungsbau, die Bedingungen in Frankfurt am Main und die neue Monografie „Stefan Forster Architekten – Wohnungsbau 1989–2019“. Hier anhören

Cube Berlin, 02/2020

„Die erste umfangreiche Monografie des Frankfurter Büros zeigt auf, wie die Architekten lange vor der heutigen Wohnungskrise die Standards im Wohnungsbau weiterentwickelten.“ – Die aktuelle Monografie über Stefan Forster Architekten im Buchtipp des Architekturmagazins Cube.

PDF

Cube, 02/2020

„Sensibel integriert“: Die Regionalausgabe Düsseldorf des Architekturmagazins Cube präsentiert das genossenschaftliche Wohnprojekt Klinkebogen – Unterrather Straße. Der Neubau wurde 2018 für die Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft WOGEDO im Stadtteil Unterrath fertiggestellt.

PDF

JUNG Architecture Talks – Podcast mit Stefan Forster

Der Podcast „JUNG Architecture Talks“ widmet sich aktuellen Fragen von Baukultur und Bautechnik. In der aktuellen Ausgabe spricht Stefan Forster mit Dijane Slavic und Wiebke Becker zum Thema „Heimat schaffen“. Der Podcast steht auf Spotify und iTunes (Podcasts) zur Verfügung. Mehr erfahren

Marlowes, 16.06.2020

„Bei der Kommentierung von Architekturbüchern gerät man regelmäßig in die Zwickmühle, ob man die Leistung des Architekten oder die Qualität der Publikation bewerten soll. In diesem Fall passt das positive Urteil zu beidem.“ – Wolfgang Bachmann über die Monografie „Wohnungsbau 1989–2019“. Zum Beitrag

DBZ-Podcast, 15.5.2020

Die aktuelle, vierte Folge des Podcasts der DBZ – Deutsche Bauzeitschrift widmet sich der Digitalisierung in der Architektur. Über BIM, Robotik und maschinelles Lernen sprechen Florian Kraft und Torben Wadlinger, Geschäftsführer der SFA-Schwestergesellschaft Compendium. Zum Podcast

Deutsches Architektur Jahrbuch 2020

Im Deutschen Architektur Jahrbuch 2020, das die Shortlist für den DAM Preis für Architektur präsentiert, schreibt Christoph Bodenbach über das Wohnhaus Schloßstraße. Herausgegeben von Yorck Förster, Christina Gräwe und Peter Cachola Schmal (ISBN 978-3-86922-755-9). Mehr erfahren

PDF

Architekturführer Metropolregion Frankfurt Rhein-Main

Der Architekturführer versammelt mehr als 300 Projekte aus Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Darmstadt und anderen Gemeinden der Rhein-Main-Region. Mit den Projekten Mainzeile, Französische Allee und Lyoner Straße 01 sind SFA gleich dreimal vertreten (ISBN 978-3-86922-556-2). Mehr erfahren