Unterrather Straße

Düsseldorf

Anzahl Wohnungen: 62
Geschossfläche: 7.270 m²
Leistungsphasen: 1-5 + KOL
Wettbewerb: 01/2013, 1. Preis
Fertigstellung: 2016/2017

Mitarbeit: Ute Streit, Frank Baum, Janos Lalik, Sandra Söhnel
Bauherr: Wohnungsgenossenschaft Düsseldorf-Ost EG
Fotos: Max Hampel

Der Neubau des Gebäudeensembles orientiert sich in seiner Form und Materialität am vormaligen Bestandsgebäude. Mit seiner differenzierten Höhenentwicklung, die zwischen drei und fünf Vollgeschossen variiert, dem langgestreckten Satteldach und den Treppengiebeln an den niedrigeren Kopfseiten reagiert der Baukörper auf die unterschiedlichen Dimensionen des städtischen Kontexts. Die Fassade ist über die gesamt Länge mit Risaliten und Erkern gegliedert und rhythmisiert. Versetzt angeordnete Klinkerlagen im Sockelbereich und die Grenadierschicht über den Fenstern unterstreichen die Plastizität der Fassade. Die Eingänge an der Straße befinden sich jeweils unter den Vorsprüngen der Erker, sind leicht zurückversetzt und durch eine schräge Wandfläche betont. Nach Süden wird das Haupthaus entlang beider Seiten um zwei separate Wohnhäuser ergänzt. Der Klinkersockel stellt die Verbindung zum Haupthaus her. Insgesamt entstehen 62 genossenschaftliche Wohnungen.

Zurück