Mörfelder Landstraße

Frankfurt am Main

Anzahl Wohnungen: 56
Geschossfläche: 9.485 m²
Leistungsphasen: 1-5 + KOL
Fertigstellung: 06/2010

Mitarbeit: Florian Kraft, Georg Riesenhuber, Silke Thron
Bauherr: Max Baum Immobilien GmbH

Die Wohnanlage an der Ecke von Mörfelder Landstraße und Stresemannallee im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen nimmt die Formensprache der gegenüberliegenden Heimatsiedlung von Ernst May aus den 1920er-Jahren auf. Der Entwurfsidee folgend sind drei 5-geschossige und ein 7-geschossiger Solitär durch einen gemeinsamen Sockelbau miteinander verbunden. Dadurch erhält die etwas diffuse Stadtlandschaft an dieser Stelle eine präzise räumliche Fassung und definiert den Stadtraum im Sinne einer klassischen Stadtreparatur neu. Das um zwei Geschosse höhere Eckgebäude markiert dabei die Kreuzungssituation. Die Wohnungen verfügen über großzügige Verglasungen mit niedrigen Brüstungen und breiten Balkone. Ergänzt wird die Wohnnutzung um öffentliche Funktionen in Form von Einzelhandel, Kindertagesstätte und einer Bankfiliale.

Zurück