Französische Allee

Hanau

Anzahl Wohnungen: 57
Geschossfläche: 5.815 m²
Leistungsphasen: 1-8 
Fertigstellung: 08/2016

Mitarbeit: Ulrich Ricker, Nina Bölinger, Isabelle Heinsohn
Bauherr: Baugesellschaft Hanau GmbH

Mit dem Neubau des Projekts „Französische Allee“ entstanden 57 Wohnungen im Zentrum von Hanau. Es ersetzt an dieser Stelle ein 1952 errichtetes Wohngebäude im Stil der schmucklosen Siedlungsarchitektur der unmittelbaren Nachkriegszeit. Das neue Haus erfüllt seine Funktion als Platzkante und ist entsprechend zurückhaltend gestaltet. Der Baukörper fügt sich in seinen Proportionen, der Materialität der Fassade und seiner Dachform in den baulichen Kontext ein. Auf dem massiven Klinkersockel mit erhöhtem Erdgeschoss setzen drei Obergeschosse mit großen Verglasungen und unterschiedlichen Putzstrukturen an. Das rötliche Satteldach mit Dachgauben bildet den oberen Abschluss und entspricht so auch morphologisch dem historischen Stadtbild von Hanau. Jede Wohnung verfügt straßenseitig über eine Loggia und hofseitig über einen durchgehenden Balkon. Die Dachgeschosswohnungen verfügen jeweils über eine straßen- oder hofseitig orientierte Dachterrasse.

Zurück