Jägerhaus

Mainz

Anzahl Wohnungen: 40
Leistungsphasen: 1-5
Fertigstellung: 2017

Mitarbeit: Jörg Artmann, Cristina Naranjo
Bauherr: Emag GmbH, Mainz

Das Grundstück des sogenannten „Jägerhaus-Ensembles“ in Mainz-Hechtsheim ist an drei Seiten von stark befahrenen Straßen umgeben und durch entsprechenden Verkehrslärm belastet. Der Entwurf reagiert auf diese besondere Situation mit der Entwicklung eines U-förmigen Baukörpers im Norden, der nach Süden durch ein längliches Wohnhaus abgeschlossen wird. Die Konzeption der Anlage ermöglicht die Orientierung der Wohnungen auf den gemeinsamen, ruhigen Innenhof. Das Volumen ist nach Außen in einzelne Baukörper gegliedert. Durch die Entwicklung kleinteiliger Volumina vermittelt das Ensemble zwischen der Einfamilienhaussiedlung im Süden und dem großformatigen Gewerbe im Norden und Westen. Eine alte Baumgruppe an der Ecke von Rheinhessen- und Curiestraße bleibt als identitätsstiftendes Element erhalten. Entlang der Straßen bildet die Wohnanlage einen eingeschossigen Klinkersockel aus, der die gesamte Anlage zusammen fasst. Es entstehen 40 Eigentumswohnungen.

Zurück