Schwedler-Carré 02

Frankfurt am Main

Programm: 116 Wohnungen, Kita
Geschossfläche: 12.260 m2
Leistungsphasen: 1–8
Fertigstellung: 2021 (geplant)  

Mitarbeit: Karl Dudler Architekten: Julian Gerstner, Aladin Koujan, Giacomo Caputo, Carlos Medina; Stefan Forster Architekten: Elena de la Natividad, Roxana Budai, Sohyun Chun, Ildikó Návay
Bauherr: Max Baum Immobilien

Das Schwedler-Carré liegt auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs im Frankfurter Ostend. Seit 2003 wird die einstige Brachfläche sukzessive in ein gemischt genutztes Quartier umgewandelt – in den ersten Jahren entstanden vor allem Bürogebäude, ein Supermarkt und eine Kita, ab 2017 folgte schließlich der erste von drei Bauabschnitten eines neuen Wohnquartiers im Westen des Areals. Für diesen ersten Abschnitt mit knapp 400 Mietwohnungen erarbeiteten Stefan Forster Architekten in einer Arbeitsgemeinschaft mit Karl Dudler Architekten sowie Ortner & Ortner Baukunst ein übergeordnetes städtebauliches Konzept. Auf der Grundlage klar differenzierter Außenbereiche und der Gliederung des Volumens in sichtbare Einzelhäuser entstand ein kleinteiliges System von verkehrsberuhigten Straßen, Plätzen und Höfen.

Der zweite, in Kooperation mit Karl Dudler Architekten realisierte, Bauabschnitt knüpft an diese Prinzipien an. Die drei Baukörper im Nordwesten des Schwedler-Carrés bilden zur Gref-Völsing-Straße – dem Innenbereich des Quartiers – einen U-förmigen Quartiersplatz und nach Süden – im Verbund mit den Wohnhäusern des dritten Bauabschnitts – einen klassischen Innenhof, der über zwei Öffnungen im Blockrand mit der Straße und dem Platz kommuniziert. Gestalterische Prinzipien wie der massive Klinkersockel, die in Farbigkeit und Materialität unterschiedlich behandelten und horizontal durch Gesimse gegliederten Fassaden werden im Schwedler-Carré 02 fortgeführt. Die Ecke zur Gref-Völsing-Straße wird durch eine in erdigem Rot gehaltene Vollklinkerfassade betont. Insgesamt entstehen 116 überwiegend geförderte Wohnungen (etwa die Hälfte davon im ersten Förderweg) und eine Kita im Erdgeschoss. Zusammen mit den Miet- und Eigentumswohnungen leistet das Schwedler-Carré 02 einen wichtigen Beitrag zu einer vielfältigen Sozialstruktur innerhalb eines dichten Stadtquartiers.

Zurück