Adolfstraße

Hannover

Anzahl Wohnungen: 130 (+ KiTa)
Wettbewerb: 1. Preis
Baubeginn: 2017

Mitarbeit: Holger Haas, Peter Gallo, Nils Lamm, Wiebke Nolte, Viviane Schaumburg, Peng Wang, Xiaoyan Wu
Bauherr: Projektgesellschaft Adolfstr. GmbH & Co.KG

Auf dem zentrumsnahen Grundstück am Rande der Calenberger Neustadt entstehen ab 2017 insgesamt 130 zumeist hochwertige Eigentumswohnungen und eine Kindertagesstätte. Der Neubau orientiert sich an der typischen gründerzeitlichen Blockrandbebauung der Umgebung und reagiert differenziert auf die vier unterschiedlichen Seiten. Entlang der Adolfstraße rhythmisieren Erker den Straßenraum und markieren zugleich die Eingänge; an der Molthanstraße fassen tiefere Gebäuderücksprünge den Baumbestand ein und bilden grüne Höfe aus; eine Vorgartenzone an der Südseite schafft den notwendigen Abstand zur Nachbarbebauung. Dem Leitmotiv des geschlossenen Ensembles folgend, bildet die Südwestecke einen turmartigen Baukörper aus. Dieser beherbergt die geförderten Wohnungen und fungiert städtebaulich als Entrée zum Stadtteil. Die Klinkerästhetik mit hell abgesetzten Eckverzierungen, das geneigte Dach und die Fassadengliederung greifen lokale Bautraditionen auf.

Zurück