Wettbewerb Halberg-Areal Ludwigshafen – 1. Preis

Auf dem Gelände des ehemaligen Pumpmaschinenherstellers Halberg im Osten von Ludwigshafen entsteht das „Ludwigs-Quartier“: Nach Plänen von Stefan Forster Architekten werden 837 neue Wohnungen in vier sechsgeschossigen Häuserblöcken in einem neuen Quartier am Rheinufer entstehen.

Visualisierung ansehen

Wettbewerb Hagener Straße Düsseldorf – 1. Preis

In einem von der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft WOGEDO ausgelobten Wettbewerbsverfahren für einen Straßenzug in der Hagener Straße wurden Stefan Forster Architekten mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Realisiert werden 16 Häuser, die sich in Kubatur und Materialwahl am Bestand orientieren.

Wettbewerb Hannover-Kronsberg Süd – 1. Preis

Im Realiiserungswettbewerb für das Neubaugebiet Kronsberg Süd in Hannover wurden SFA mit einem weiteren Entwurf ausgezeichnet. Im sogenannten „Areal Nord“ – Baufeld A 11 – entsteht ein Quartier mit sieben Wohnhäusern und 24 Townhouses im Auftrag der GWH Wohnungsgesellschaft.

Urban Block Collection Russland – 1. Preis

Nach dem gewonnenen Qualifizierungswettbewerb („Urban Block Collection“) der russischen Wohnungsbaugesellschaft Brusnika werden Stefan Forster Architekten ab 2020 zwei Projekte in Jekaterinburg und Tymen realisieren. Im Fokus der Beauftragung steht eine modulare Fassadengestaltung.

Wettbewerb Hannover-Kronsberg Süd – 1. Preis

Der Entwurf von Stefan Forster Architekten für das Hannoveraner Neubaugebiet Kronsberg Süd – Baufeld B 10 – wurde in einem Realisierungswettbewerb mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Im Auftrag der hanova Wohnen GmbH entsteht in den nächsten Jahren ein Wohnhaus mit Büros und Arztpraxis.

Wettbewerb Schlossplatz-Areal Hanau – 1. Preis

Mit ihrem Entwurf für ein mischgenutztes Gebäude-Ensemble am Hanauer Schlossplatz wurden Stefan Forster Architekten mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Die beiden Neubauten, die rückwärtig an den Fronhof grenzen, werden für die Baugesellschaft Hanau und den Entwickler Terramag ab 2020 realisiert.

Realisierungswettbewerb Hannover-Mitte – 1. Preis

Im Architekturwettbewerb für eine Wohnbebauung mit Gewerbeflächen am Klagesmarkt in Hannover-Mitte wurde der Entwurf von Stefan Forster Architekten mit dem 1. Preis bedacht. Die Neubebauung ist Teil der Strategie 2020+, mit der die Stadt Hannover ungenutzte Areale im Zentrum aktivieren möchte.

DAM Preis für Architektur – Schloßstraße auf Shortlist

Das Wohnhaus Schloßstraße wurde von der Jury des DAM Preises für Architektur 2020 auf die Shortlist herausragender Bauten in Deutschland gewählt. Mit der Auszeichnung ist die Publikation im Architekturführer Deutschland 2020 sowie im Deutschen Architekturjahrbuch verbunden. Zu den Projekten 

DAM Preis für Architektur 2020 – Schloßstraße nominiert

Der DAM Preis für Architektur zählt zu den renommiertesten Architekturpreisen in Deutschland. Zu den hundert nominierten Bauten auf der Longlist hat eine Jury unter Federführung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt das Wohnhaus Schloßstraße in Frankfurt gewählt. Zur Webseite des DAM-Preises

Wettbewerb Julie-Rogers-Haus – 1. Preis

Stefan Forster Architekten wurden im Wettbewerb um den Neubau des Wohnprojekts „Julie-Rogers-Haus“ des Frankfurter Verbands mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Das Bauvorhaben in Frankfurt-Eckenheim besteht aus einer Gruppe von Baukörpern, die als Ensemble angelegt sind.

Auswahlverfahren Bad Nauheim – 1. Preis

Im Rahmen eines eingeladenen Investoren-Auswahlverfahrens gewinnen Stefan Forster Architekten den 1. Preis. Der Entwurf für die Neubebauung in Bad Nauheim basiert auf einer Abfolge mehrerer Solitärbauten, die jeweils anders ausformuliert sind und gemeinsame Quartiershöfe bilden. 

Philosophicum mit Martin-Elsaesser-Plakette 2018 ausgezeichnet

Für die Sanierung und Erweiterung des Philosophicums in Frankfurt erhalten Stefan Forster Architekten die renommierte Martin-Elsaesser-Plakette des Bundes Deutscher Architekten im Land Hessen. Die Preisverleihung findet am 16.03.2018 im Deutschen Architekturmuseum (DAM) statt.

Realisierungswettbewerb Köln Clouth – 1. Preis

Stefan Forster Architekten gewinnen den Wettbewerb für den Neubau von 78 Wohnungen in Köln-Nippes. Im Auftrag des Projektentwicklers „Moderne Stadt“ werden insgesamt 6.000 Quadratmeter Wohnfläche entstehen. Das Ziel ist bezahlbarer Wohnraum, der auch für Familien attraktiv ist.

Philosophicum nominiert für Wienerberger Brick Award

Mit dem Wienerberger Brick Award werden 2018 zum achten Mal die kreativsten Beispiele moderner innovativer Ziegelarchitektur ausgezeichnet. In diesem Jahr befindet sich das Philosophicum unter den nominierten Projekten für den internationalen Wettbewerb, der alle zwei Jahre ausgelobt wird.

Philosophicum nominiert für Wüstenrot-Preis 2017

Für den Umbau und die Erweiterung des ehemaligen Frankfurter Philosophicums sind Stefan Forster Architekten für den renommierten Gestaltungspreis der Wüstenrot-Stiftung nominiert. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und erhielt in diesem Jahr 748 Einreichungen. Zum Projekt