Cube-Magazin, 05/2017

„Klinker, Erker und Balkone“ – In seiner aktuellen Ausgabe befasst sich das Architektur- und Lifestyle-Magazin Cube mit dem Wohnhaus Windeckstraße im Frankfurter Ostend in unmittelbarer Nähe und mit Blickbezug zum Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB).

PDF

Bauwelt 10.2017

„Mit Stefan Forster hat ausgerechnet ein er­klärter Gegner der Nachkriegsmoderne Ferdinand Kramers Philosophicum in Frankfurt am Main umgebaut – ein Experiment, das unterm Strich sehr gut ausgegangen ist“, so Enrico Santifaller in der aktuellen Bauwelt vom 19.05.2017. Zum Beitrag

BauNetz, 17.05.2017

Auf dem Architekturportal BauNetz schreibt Jasmin Jouhar unter dem Titel „Frankfurter Umbau – Wohnen im Philosophicum von Stefan Forster“ über den Erhalt eines der prägenden Baudenkmale der Nachkriegszeit und seine Transformation zu einem Appartementhaus. Zum Beitrag

Discover Germany, May 2017

Die 50. Ausgabe des englischsprachigen Reise- und Lifestyle-Magazins „Discover Germany“ widmet sich auf vier Seiten schwerpunktmäßig der aktuellen Architekturproduktion von Stefan Forster Architekten. Den Beitrag als PDF herunterladen / ganzes Heft online lesen

German-Architects, 10.05.2017

Das Wohnheim Adickesallee in Frankfurt ist Bau der Woche („Differenziert in Klinker“) auf dem Architekturportal German-Architects. Im Gespräch mit Katinka Corts spricht Stefan Forster über die großmaßstäbliche Architektur und die Bedeutung von Kontext und Materialität. Zum Beitrag

BauNetz, 07.04.2017

Unter dem Titel „In Marios Nachbarschaft" berichtet das Architekturportal BauNetz über das Wohnhaus Windeckstraße im Frankfurter Ostend, direkt gegenüber der Europäischen Zentralbank. Das Projekt mit 48 Wohnungen wurde 2016 fertiggestellt. Zum Beitrag

Wohnen. Urban und gemeinschaftlich.

Die aktuelle Buchpublikation zeigt Projekte, bei denen es gelungen ist, durch die Einfügung in die gegebenen Stadtstrukturen das urbane Leben attraktiv für alle Altersgruppen zu machen. So etwa beim Schwarzwaldblock in Mannheim. Erschienen im Deutschen Architektur Verlag (ISBN 978-3946154082).

PDF

MERIAN Thüringen

„Ich war mal eine Platte“: Der aktuelle Thüringen-Reiseführer von MERIAN porträtiert auf vier Seiten das Comeback des Plattenbaus. Im Fokus stehen diverse von Stefan Forster Architekten realisierte Maßnahmen des Stadtumbaus Ost in Leinefelde (Deutsche Ausgabe: ISBN 978-3834224101).

PDF

Architekturführer Deutschland 2017

Der aktuelle Architekturführer Deutschland 2017 präsentiert die 97 für den DAM Preis für Architektur nominierten Projekte, darunter das Wohnhaus Campus Bockenheim in Frankfurt am Main (Seite 279–281). Erschienen bei DOM publishers (ISBN 978-3869225494).

PDF

Werte, Wandel und Visionen

Die Publikation „Werte, Wandel und Visionen – Eine Annäherung an die Großwohnsiedlung Grünau“ ist im Rahmen einer freien Masterarbeit an der Bauhaus Universität Weimar entstanden. Im ergänzenden Interview äußert sich Stefan Forster zum Umgang mit dem industriellen Wohnungsbau in der DDR.

PDF

Baukultur in Deutschland

Was verstehen wir unter „Baukultur“? Mit ihrem elften Gestaltungspreis möchte die Wüstenrot Stiftung einen Beitrag zur Klärung der Kriterien von Baukultur in Deutschland leisten. Eines der beispielhaften Projekte: Das Wohn- und Geschäftshaus R7 in Mannheim. Erschienen bei Krämer (ISBN 978-3-7828-1545-1)

PDF

The sub/Urban Idea: From Terraced Houses to Residential Estates

Durch das weltweite Wachstum der Städte gewinnen periphere Bauweisen an Bedeutung. Eine umfangreiche Publikation von Braun Publishing (Erscheinungstermin: 27.10.2016) nimmt sich nun dem Thema an und zeigt auf 256 Seiten gelungene Lösungsansätze wie die Wohnanlage Brunostraße in Würzburg.

PDF

Cube-Magazin, 03/2016

„Ein großzügiges Stück Stadt“ – Der Schwarzwaldblock im Cube-Magazin
Das Architekturmagazin Cube berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (03/16) über die Wohnanlage Schwarzwaldblock, die im Juli 2016 nach neunjähriger Bauzeit in mehreren Abschnitten eröffnet wurde.

PDF

BauNetz, 20.07.2016

„Die Zwanziger, barrierefrei – Stefan Forster baut in Mannheim“
Anlässlich der Eröffnung des Schwarzwaldblocks in Mannheim – nach neun Jahren Bauzeit in vier Bauabschnitten – berichtet das Architekturportal BauNetz: „Die Architektur von Stefan Forster zeichnet sich durch ihre präzise Durcharbeitung aus, mit der er Ästhetik und Funktionalität verbindet.“
Autor: Stephan Becker.

PDF

German-Architects, 18.07.2016

Der Schwarzwaldblock ist Bau der Woche auf dem Architekturportal German-Architects: „In Mannheim zeigen Stefan Forster Architekten welche Potenziale in der Nachverdichtung liegen: In neun Jahren und vier Bauabschnitten wurden 245 bezahlbare Wohnungen geschaffen.“ Interview: Katinka Corts

PDF



Diese Webseite nutzt Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Weiterlesen …