Cube-Magazin, 05/2017

„Klinker, Erker und Balkone“ – In seiner aktuellen Ausgabe befasst sich das Architektur- und Lifestyle-Magazin Cube mit dem Wohnhaus Windeckstraße im Frankfurter Ostend in unmittelbarer Nähe und mit Blickbezug zum Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB).

PDF

Stefan Forster: Architektur für den Lebensraum Stadt – Videomitschnitt

Anlässlich der Mastervortragsreihe an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) hielt Stefan Forster am 27.04.2017 einen programmatischen Vortrag über seine Haltung zu Architektur, Wohnungsbau und den Lebensraum Stadt sowie über Qualitätsmaßstäbe für urbanen Wohnungsbau.

Bauwelt 10.2017

„Mit Stefan Forster hat ausgerechnet ein er­klärter Gegner der Nachkriegsmoderne Ferdinand Kramers Philosophicum in Frankfurt am Main umgebaut – ein Experiment, das unterm Strich sehr gut ausgegangen ist“, so Enrico Santifaller in der aktuellen Bauwelt vom 19.05.2017. Zum Beitrag

BauNetz, 17.05.2017

Auf dem Architekturportal BauNetz schreibt Jasmin Jouhar unter dem Titel „Frankfurter Umbau – Wohnen im Philosophicum von Stefan Forster“ über den Erhalt eines der prägenden Baudenkmale der Nachkriegszeit und seine Transformation zu einem Appartementhaus. Zum Beitrag

Realisierungswettbewerb Erfurt am Steigerwald – 4. Preis

Im südlichen Randbereich der Landeshauptstadt Erfurt soll auf dem Areal der sogenannten Lingel-Fläche in den nächsten Jahren ein attraktives Wohngebiet entstehen. Beim Realisierungswettbewerb mit einem anteiligen städtebaulichen Entwurf erzielten Stefan Forster Architekten den 4. Preis.

Discover Germany, May 2017

Die 50. Ausgabe des englischsprachigen Reise- und Lifestyle-Magazins „Discover Germany“ widmet sich auf vier Seiten schwerpunktmäßig der aktuellen Architekturproduktion von Stefan Forster Architekten. Den Beitrag als PDF herunterladen / ganzes Heft online lesen

German-Architects, 10.05.2017

Das Wohnheim Adickesallee in Frankfurt ist Bau der Woche („Differenziert in Klinker“) auf dem Architekturportal German-Architects. Im Gespräch mit Katinka Corts spricht Stefan Forster über die großmaßstäbliche Architektur und die Bedeutung von Kontext und Materialität. Zum Beitrag

Vortrag von Florian Kraft über „BIM" – Am 05.05. in Kassel

Auf Einladung des Qualitätsverbands Kunststofferzeugnisse e.V. befasst sich SFA-Partner Florian Kraft in einem Vortrag mit den Veränderungen von Planungsprozessen und Wertschöpfungsketten durch die digitale Planungsmethode BIM (Building Information Modeling). Zum Programm

Werkbericht von Stefan Forster – Am 04.05. in Lingen

Auf Einladung der Stadt Lingen (Ems) hält Stefan Forster am 04.05.2017 um 19 Uhr einen Vortrag in der Reihe „Lingen & Wohnen“. Im Fokus des Beitrags stehen Qualitätsanforderungen an den heutigen Wohnungsbau. Zum Programm

Realisierungswettbewerb MiKa-Quartier Dresden – ein 1. Preis

Im Rahmen eines begrenzten Realisierungswettbewerbs gehört SFA zu den drei ausgewählten Architekturbüros für die Entwicklung eines der größten Stadtentwicklungsvorhaben in Dresden, dem MiKa-Areal, dessen östlicher Teil Gegenstand der Planungen sein wird.

Frankfurter Allgemeine Zeitung / Frankfurter Neue Presse, 20.04.2017

Mit gleich zwei aktuellen Berichten greifen die Frankfurter Allgemeine Zeitung („Neue Wohnungen im Ostend“) und die Frankfurter Neue Presse („Richtfest für Schwedler Gärten gefeiert") in ihren Ausgaben vom 20.04.2017 das Richtfest für das Schwedler Carré auf. Zum Beitrag der FAZ / zum Beitrag der FNP

Vortrag von Stefan Forster an der UAS – Am 27.04. in Frankfurt

Im Rahmen der Mastervortragsreihe des Fachbereichs Architektur der Frankfurt University of Applied Sciences spricht Stefan Forster am 27.04.2017 um 18.15 Uhr über seine Haltung zu Architektur, Stadt und den Qualitätsmaßstäben für urbanen Wohnungsbau. Zum Programm

Philosophicum nominiert für DAM Preis für Architektur 2018

Der Umbau und die Erweiterung des denkmalgeschützten ehemaligen Philosophicums zu einem Studierenden-Wohnheim gehört zu den 100 nominierten Bauten auf der Longlist zum DAM Preis 2018. Der Preis wird u.a. begleitet durch eine Webseite sowie das Deutsche Architektur Jahrbuch.

 

The Guardian, 31.03.2017

„In principle, prefab flat blocks are suitable for conversion to affordable housing“ – Stefan Forster wird in der britischen Tageszeitung The Guardian in einem Beitrag über eines der größten Stadtumbau-Vorhaben unserer Zeit zitiert: dem Abriss von knapp 8.000 Wohnhäusern in Moskau. Zum Artikel

BauNetz, 07.04.2017

Unter dem Titel „In Marios Nachbarschaft" berichtet das Architekturportal BauNetz über das Wohnhaus Windeckstraße im Frankfurter Ostend, direkt gegenüber der Europäischen Zentralbank. Das Projekt mit 48 Wohnungen wurde 2016 fertiggestellt. Zum Beitrag

Stefan Forster bei Eröffnung „Neues Wohnen für Berlin!“ – Am 04.04. in Berlin

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung von „Neues Wohnen in Berlin“ am 04.04.2017 im ANCB – The Aedes Metropolitan Laboratory nimmt Stefan Forster an einer Podiumsdiskussion mit Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin Berlin), Stefanie Frensch (Geschäftsführerin HOWOGE) u.a. teil. Zum Programm

Stefan Forster spricht bei KANN Dialog 2017 – Am 30.03. in Frankfurt

Was erwarten Menschen von moderner Stadtplanung? Der 4. KANN Dialog widmet sich am 30.03.2017 von 9–16:30 Uhr in der Frankfurter Union-Halle dem Thema „Lieblingsplätze zwischen Emotion und Funktion“ – zu den diesjährigen Sprechern gehört Stefan Forster. Zum Programm

Frankfurter Rundschau, 21.03.2017

„Philosophicum in Frankfurt – Wohnen auf der Baustelle“: In der Frankfurter Rundschau schreibt Claus-Jürgen Göpfert über die Kontroverse um Miethöhe, Baukosten, Mikro- und Studenten-Appartements und die Rolle des Denkmalschutzes. Artikel hier lesen

Baustelle Oskar beim FilmMitwoch im Ersten

Im Fernsehfilm „Viel zu nah“ begegnen sich Corinna Harfouch als Kriminalkommissarin und Peter Lohmeyer als Architekt auf der Baustelle unseres Projekts Oskar. Der Film wurde am 15.03.2017 im Ersten ausgestrahlt und ist noch bis 15.06. in der ARD-Mediathek verfügbar.

ZEIT ONLINE, 28.02.2017

„In der DDR gefeiert, nach der Wende verschmäht“: Auf ZEIT ONLINE befasst sich Julia Grosse mit der Wiederentdeckung des Plattenbaus und den verschiedenen Strategien zur Transformation des Bautyps. Im Fokus steht insbesondere die „Parade-Platte“ Haus 07 in Leinefelde (2004).

Zum Beitrag

„Making Heimat. Germany, Arrival Country“ – Ausstellung im DAM (bis 09/2017)

Die Ausstellung „Making Heimat. Germany, Arrival Country“ stellt vom 04.03. – 10.09.2017 acht Thesen zur Bedeutung von „Ankunftsstadtvierteln“ in den Mittelpunkt und zeigt aktuelle Wohnungsbauprojekte, die Antworten auf die Wohnungskrise geben können – wie die Platensiedlung. Zur Ausstellung

PDF

Main-Echo, 15.02.2017

Die Tageszeitung Main-Echo berichtet in ihrer Ausgabe vom 15.02.2017 über das Richtfest für das Wohnhaus Lautenschlägerstraße („Spessartgärten“) in Aschaffenburg. Die Rohbauarbeiten für die 24 barrierefreien Wohnungen wurden sechs Wochen vor Plan abgeschlossen. Zum Projekt

PDF

Richtfest für Wohnhaus in Aschaffenburg gefeiert

Am Dienstag, den 14.02.2017, wurde das Richtfest für das Wohnprojekt Lautenschlägerstraße in Aschaffenburg gefeiert. Die Fertigstellung des Projekts mit 24 Wohnungen, das auf dem ehemaligen Militärgelände im Osten der Stadt entsteht, ist für November dieses Jahres geplant. Mehr zum Projekt

 

Frankfurter Rundschau, 01.02.2017

Im Interview mit der Frankfurter Rundschau äußert sich Stefan Forster zur Verdichtung der Frankfurter Platensiedlung und plädiert für eine Neudefinition von Dichte und Nähe im Kontext der Stadt.

PDF

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.02.2016

„Mona Lisa im Gallus“: Die FAZ berichtet über den geplanten Neubau eines Appartementhauses an der Mainzer Landstraße im Frankfurter Stadtteil Gallus. Der Baubeginn ist für 2017 geplant, es sollen insgesamt 105 Wohneinheiten entstehen.

PDF



Diese Webseite nutzt Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Weiterlesen …